WF: Themenradar Automobil
 
Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Studium
Folgen:  FacebookTwitter
18.07.2012
Einreichung von Vorschlägen bis 14.01.2013
 

Ausschreibung Max-Eyth-Nachwuchsförderungspreis 2013

"Blick voraus": Der Max-Eyth-Nachwuchsförderungspreis wird jährlich bis zu viermal verliehen (Bildquelle: © Stephan A. Lütgert  / pixelio.de )

"Blick voraus": Der Max-Eyth-Nachwuchsförderungspreis wird jährlich bis zu viermal verliehen (Bild: © Stephan A. Lütgert / pixelio.de)

Der Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences verleiht jährlich bis zu vier Max-Eyth-Nachwuchsförderungspreise an Verfasserinnen und Verfasser der besten agrartechnischen Abschlussarbeiten von Diplom-, Master- und Bachelorstudiengängen. Mit der Auszeichnung sind eine attraktive öffentliche Ehrung und eine Geldprämie von 600 Euro verbunden. Der Preis wird von der Max-Eyth-Stiftung getragen.

 

Die Abschlussarbeit ist ein wesentliches Element für die Beurteilung beim Berufseinstieg. Die Qualität der Arbeit wird durch die Teilnahme an einem Wettbewerb besonders offensichtlich. Der Max-Eyth-Nachwuchsförderungspreis der VDI-MEG genießt in der Agrartechnikbranche ein hohes Ansehen.


Wenn Sie sich an der Ausschreibung beteiligen möchten, wenden Sie sich bitte an den Lehrstuhl, der das Fachgebiet Agrartechnik oder das agrartechnische Thema Ihrer Abschlussarbeit betreut. Die Vorschläge werden von der Hochschullehrerin oder vom Hochschullehrer eingereicht. Für die Teilnahme an der Ausschreibung sind ein Gutachten, aus dem die besondere Qualität der Arbeit für die Agrartechnik ersichtlich wird, und drei Exemplare Ihrer Abschlussarbeit erforderlich.


Einreichungsschluss für die Vorschläge zum Max-Eyth-Nachwuchsförderungspreis 2013 ist der 14. Januar 2013.


Weitere Informationen zum Max-Eyth-Nachwuchsförderungspreis und zur Einreichung von Vorschlägen erhalten Sie beim Ansprechpartner für die Arbeitsgruppe Nachwuchsförderung der VDI-MEG:

 

 

Kontakt:

Dr. Jürgen Frisch
KTBL
Bartningstraße 49
64289 Darmstadt
Telefon +49 6151 70 01 124
Telefax +49 6151 70 01 123
E-Mail: j.frisch@ktbl.de

 

Zugehörige Dateien
A_u_s_s_c_h_r_e_i_b_u_n_g2013.pdf17.1 K
 
FacebookTwitterGoogleXing