Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure
Folgen:  FacebookTwitter
22.05.2012
MINTalente unterstützt weibliche Vorbilder
 

380 Frauen machen Mut für MINT

VDI sucht weibliche Vorbilder in den Ingenieur-wissenschaften (Bild: Thomas Ernsting / LAIF)

VDI sucht weibliche Vorbilder in den Ingenieur-wissenschaften (Bild: Thomas Ernsting / LAIF)

Noch immer gibt es zu wenige von ihnen: Frauen sind in Ingenieurberufen nach wie vor unterrepräsentiert. Sie machen nur knapp 17 Prozent der erwerbstätigen Ingenieure in Deutschland aus. „Das ist zu wenig“, erklärt VDI-Direktor Dr.-Ing. Willi Fuchs. „Wir verschenken großes und wichtiges Potenzial, wenn wir es nicht schaffen mehr Mädchen und junge Frauen frühzeitig für technische Berufe zu begeistern.“

 

Mit dem neuen Projekt MINTalente will der VDI den Frauenanteil in MINT-Studiengängen steigern und mehr Frauen den Weg für eine technische oder naturwissenschaftliche Karriere ebnen. MINT steht dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Gefördert wird das Projekt, das Teil des nationalen Pakts „Komm mach MINT“ ist, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.


Im Mittelpunkt stehen erfolgreiche Frauen: Von der Elektrotechnik-Studentin bis hin zur gestandenen Geschäftsführerin machen deutschlandweit über 370 weibliche Vorbilder Mut für MINT-Berufe. Sie erzählen aus ihrem studentischen oder beruflichen Alltag, schildern ihren Werdegang und geben in Vorträgen und Workshops Tipps, wie man im Job Fuß fasst.


„Bislang gibt es einfach zu wenige altersnahe Vorbilder oder berufstätige Frauen, die Schülerinnen und Studentinnen ansprechen und für die Möglichkeiten der verschiedenen technischen Berufe motivieren können, dabei ist gerade die Vorbildfunktion besonders wichtig“, erklärt Projektleiterin Tina Lackmann. „Mit MINTalente wollen wir Schülerinnen, Studentinnen und auch Frauen, die bereits in MINT-Berufen arbeiten, eine Plattform anbieten.“ Letztere sollen dadurch die Möglichkeit bekommen, sich verstärkt untereinander auszutauschen, zu reflektieren und neue Netzwerke zu bilden.

 

MINTalente vereint unterschiedliche Angebote: Das Projekt begleitet Schülerinnen bei der Wahl des Studiums und bietet mit technik-welten.de eine Anlaufstelle im Netz. Neben Coachings steht den Teilnehmerinnen auch das etablierte Netzwerk der Frauen im Ingenieurberuf zur Verfügung. Außerdem präsentiert sich MINTalente immer wieder bei tecv, dem Techniksender im Internet, und auf der Hannover Messe.

 

„Das Projekt bietet all denen Unterstützung, die eine Veranstaltung zur Förderung des weiblichen MINT-Nachwuchses organisieren wollen“, so Tina Lackmann. Neben der Vermittlung von Vorbildern, so genannten Role Models, verleiht das Projekt experimentelle Parcours aus den MINT-Bereichen, die bei Workshops mit Schülerinnen und Role Models eingesetzt werden können.


Vorläufer von MINTalente ist das VDI-Projekt MINT Role Models, das in zwei Jahren über 370 weibliche Vorbilder hervorgebracht und deutschlandweit in 125 Veranstaltungen für Frauen im Ingenieurberuf geworben hat. Insgesamt konnten so 75.000 Teilnehmer erreicht werden, darunter 40.000 Frauen. Eine zielgruppengerechte Darstellung und Ansprache, Handbücher und Veranstaltungen mit Role Models zählten dabei zu den wichtigsten Instrumenten des Projekts.

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Tina Lackmann
Telefon: +49 211 6214-463
Telefax: +49 211 6214-148
E-Mail: lackmann@vdi.de

 

 

 

 
FacebookTwitterGoogleXing