WF: Themenradar Automobil
 
Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure
Folgen:  FacebookTwitter
09.10.2012
VDI-Nachwuchsprojekt fördert Technikspaß
 

VDIni-Club begeistert 7.000 Kinder

Experimentieren macht Spaß: VDIni-Club-Kinder beim Clubtag im Heidepark Soltau (Bild: VDIni-Club)

Experimentieren macht Spaß: VDIni-Club-Kinder beim Clubtag im Heidepark Soltau (Bild: VDIni-Club)

Basteln, Forschen, Experimentieren: Wie sehr sich auch schon kleine Kinder für technische Themen begeistern können, zeigt der große Erfolg des VDIni-Clubs.

 

Im Jahr 2009 gestartet, konnte das Nachwuchsprojekt des VDI Verein Deutscher Ingenieure im ersten Jahr bereits knapp 1.500 Mädchen und Jungen ab vier Jahren als Mitglieder begrüßen. 2012 sind es bereits rund 7.000 Kinder in 45 Clubs deutschlandweit. Fans hat der Club aber auch unter anderem in Belgien, Frankreich, Österreich und der Schweiz.

 

„Wir haben gehofft, dass unser Konzept bestehend aus den Modulen Gemeinschaft, lokale Präsenz und Internet gut ankommt, aber dass wir in kurzer Zeit so erfolgreich werden, hätten wir nicht gedacht“, sagt Projektleiter Alf Ludwig. Der Zuspruch der Kinder ist ungebrochen, weitere Clubgründungen stehen auf der Agenda und neue VDIni-Club Kinder sind immer willkommen. „Wir würden uns freuen, wenn der VDIni-Club im kommenden Jahr noch mehr Kinder für Technik begeistern kann und wir so den Grundstein dafür legen, dass sich der Nachwuchs später für ingenieurwissenschaftliche Fächer interessiert.“


Neben dem Internetangebot www.vdini-club.de steht vor allem der Gemeinschaftsgedanke im Vordergrund. Seit Kurzem kann sich jeder Fan des VDIni-Clubs auch modisch zum Projekt für Nachwuchstüftler bekennen. Ob auf T-Shirts, Regenschirmen, Taschen oder Kappen – die Maskottchen Louis_14, Rosa und Rudi schmücken eine Auswahl an Produkten für Kinder und Erwachsene.


Zudem bekommen alle VDIni-Club Mitglieder regelmäßig Themenhefte und Überra-schungspakete zugeschickt. Die aktuelle Ausgabe des Club Magazins dreht sich um das Thema Mathematik. Als Extra liegt dieses Mal der Museumsführer „Technik-Safari – Dem Wissen auf der Spur“ bei. Er stellt 34 Museen vor, die den Besuch für die Kinder zum spannenden Erlebnis werden lassen.


Für die lokale Präsenz stehen die Clubs. Alf Ludwig und seine Kollegin Angela Inden reisen häufig zu den Clubgründungen und Clubleitertreffen quer durch Deutschland. „Wir unterstützen die Clubleiter, helfen ihnen bei der Gründung und stehen für Fragen zur Verfügung. Der Erfahrungsaustausch ist für uns sehr wichtig.“ Trotz vieler engagierter Clubleiter, Eltern und Paten, freuen sich Ludwig und Inden über ehrenamtliche Helfer. „Die Clubs könnten so noch mehr verschiedene Themenblöcke wie zum Beispiel Bautechnik anbieten, wenn sich Ingenieurinnen und Ingenieure finden, die Zeit und Lust haben ihr Wissen spielerisch an die Kinder weiterzugeben. Darüber hinaus wird der VDIni-Club von Partnern wie dem Ravensburger Spielverlag, fischertechnik, BERG toys, dyson und Bionade unterstützt. 


Ihre Ansprechpartnerin in der VDI-Pressestelle:
Cathrin Becker
Telefon: +49 211 6214-380
Telefax: +49 211 6214-156
E-Mail: becker@vdi.de

 

Ihre Ansprechpartner im VDIni-Club Projektbüro:

Alf Ingmar Ludwig                                                      
Telefon: +49 211 6214-684

E-Mail: ludwig@vdi.de

Angela Inden
Telefon: +49 211 6214-299

E-Mail: inden@vdi.de

 
FacebookTwitterGoogleXing