WF: Themenradar Automobil
 
Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Produkt- und Prozessgestaltung > Fachbereiche > Informationstechnik > Themen
Folgen:  FacebookTwitter

VDI-Fachbereich Informationstechnik

Fachausschuss 110: Wissensmanagement im Engineering

Gegenstand und Ziele der Arbeiten

Wissensmanagement (WM) wird in vielen Unternehmen als eine bedeutende, strategische Aufgabe angesehen. Trotzdem scheitert die Einführung geeigneter Konzepte oft an der Komplexität der Aufgabenstellung, da viele - insbesondere nicht rein informationstechnische Faktoren - für den Erfolg von Wissensmanagement entscheidend sind.

 

Dabei ist ein funktionierendes Wissensmanagement eine wichtige Voraussetzung für eine moderne Unternehmensorganisation, die aktiv mit Themen wie z.B. Globalisierung, Innovationsfähigkeit, Change Management und Informationsüberflutung umgehen muss. 

Im Rahmen der Aktivitäten des Fachausschusses 110 Wissensmanagement im Engineering wird insbesondere das Anwendungsfeld "Engineering" des Wissensmanagements detailliert betrachtet. Durch Diskussion von praktischen Erfahrungen und Reflexion dieser Erfahrung im Kontext der Forschungsarbeiten und Beratungsansätze werden Erkenntnisse darüber gesammelt, wie erfolgreiche Konzepte gestaltet werden können.

Die Erkenntnisse aus der Arbeit des Gremiums wurden in Form eines Leitfadens zusammengefasst, der als Richtlinie VDI 5610 Blatt 1 erhältlich ist. Der Leitfaden soll insbesondere praktische Hilfe für die Entwicklung und Etablierung von Wissensmanagementkonzepten für ingenieur-wissenschaftliche Anwendungen bieten und die wesentlichen Begriffe, Methoden und Vorgehensweisen in einer sehr kompakten, praxisorientierten Form beschreiben. Die Richtlinie VDI 5610 Blatt 1 kann über den Beuth-Verlag  in deutsch/englischer Fassung bezogen werden. Weitere Informationen über die Publikation sind der Richtlinien-Datenbank des VDI zu entnehmen.

Der Fachausschuss 110 hat mit der Publikation des ersten Teils der Richtlinie ein wichtiges Ziel erreicht. Die Arbeit an weiteren Richtlinienblättern ist geplant. Hier wird es um die Konkretisierung der Vorgehensempfehlungen aus dem Blatt 1 der Richtlinie gehen, um aufzuzeigen, wie diese in den verschiedenen Bereichen des 'Engineerings' (z.B. in der Entwicklung, im Projektmanagement, in der Produktion, im Service) effektiv umzusetzen sind.

 

 

 

2012

 

Am 10. Mai 2012 fand das Expertenforum "Wissensmanagement im Engineering", das aus den Reihen des Fachausschusses initiiert und gestaltet wurde, statt. Entscheidungsträger, Gestalter und Koordinatoren, die sich mit dem Thema "Wissensmanagement" beschäftigen, konnten wichtige Impulse für die eigene Arbeit mitnehmen.

 

 

Eine Zusammenfassung der Inhalte des Expertenforums 2012 finden Sie hier:

 

 

 

Erfahrungsaustausch

Experten aus Industrie, Forschung und Beratung pflegen den Erfahrungsaustausch zum Wissensmanagement im Engineering.

  

Folgende Themen wurden bisher besprochen:

  • Wissensmanagement in der Forschung eines Industriebetriebs
  • Wikis und ihre sinnvolle Einführung im Unternehmen zur Wissensspeicherung
  • Rechtliche Aspekte beim Wissensmanagement 
  • Semantische Suchtechnologien
  • Umsetzung der Wissensbilanz im Unternehmen, Bewertung und Darstellung von Wissensobjekten
  • Unternehmenskultur und Wissensmanagement
  • Projektbezogene Besonderheiten / Herausforderungen im Umfeld des Wissensmanagements
  • Geschäftsprozess-orientiertes Wissensmanagement
  • Fehlermanagement und Lessons Learnt (LL)-Prozesse
  • Wissensbewahrung in Zeiten des Demografischen Wandels

 

Das Ergebnis der Sitzungen wird zeigen, ob und wie die Arbeit an weiteren, praxisorientierten Blättern der Richtlinie VDI 5610 fortgesetzt wird.

 

Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit im Fachausschuss haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der VDI-Geschäftsstelle auf.

 

Der im Jahr 2009 verfasste Selbstdarstellungstext und der damals veröffentlichte "Aufruf zur Mitarbeit" ist hier verlinkt:   

Aufruf zur Mitarbeit und Selbstdarstellung des FA

 

Weitere Informationen und Kontaktaufnahme

Fachleute zum Thema Wissensmanagement in technischen Anwendungsbereichen (z.B. in der Forschung & Entwicklung, Konstruktion, Produktion, im technischen Kundendienst) sowie Systemanbieter, Dienstleister und Forschungseinrichtungen mit technischen Background, die

  • Wissensmanagementkonzepte für ihre Unternehmen entwickeln oder
  • für den Betrieb der Wissensmanagementsysteme verantwortlich sind oder
  • Werkzeuge für des Wissensmanagement entwickeln, anpassen und integrieren

 

sind eingeladen, die Ziele des Fachausschusses durch ihre Mitarbeit zu unterstützen.

Bitte melden Sie Ihr Interesse in der Geschäftsstelle der VDI-GPP an:

Frau Tatjana Beltermann
Telefon: +49 211 6214-680
E-Mail: beltermann@vdi.de

 

 

 
FacebookTwitterGoogleXing