Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure
Folgen:  FacebookTwitter
02.04.2013
Verleihung auf der Hannover Messe
 

Green Photonics Award 2013

Die Fraunhofer-Gesellschaft verleiht auf der Hannover Messe 2013 zum zweiten mal den Green Photonics Award.

Die Fraunhofer-Gesellschaft verleiht auf der Hannover Messe 2013 zum zweiten mal den Green Photonics Award . (Bild: Thomas Ernsting)

Die Fraunhofer-Gesellschaft verleiht auf der kommenden Hannover Messe zum zweiten Mal den Green Photonics Award an Absolventen und junge Wissenschaftler. Die Verleihung findet statt am Montag, 9. April 2013, um 15.15 Uhr im forum tech transfer in Halle 2. Das VDI Technologiezentrum unterstützt den Preis.

 

Ausgelobt wird der Green Photonics Award von der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V. und ihrem Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF im Rahmen des Fraunhofer-Innovationsclusters „Green Photonics“. Das VDI Technologiezentrum, die Robert Bosch GmbH und die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) unterstützen den Preis.

 
Schlüsseltechnologien für nachhaltiges Wirtschaften
„Photonik ist eine Schlüsseltechnologie mit hoher Wertschöpfung und großem Wachstumspotenzial für die deutsche Wirtschaft. Die Branche braucht hochqualifizierte Nachwuchskräfte, deshalb unterstützen wir den Green Photonics Award“, sagt Sascha Hermann. Der Geschäftsführer des VDI Technologiezentrums ist in der Jury mit der Auswahl der Preisträger befasst. Weitere Mitglieder sind Prof. Dr. Ulrich Buller (Fraunhofer-Gesellschaft), Dr. Peter Fischer (Robert Bosch GmbH), Prof. Dr. Ferenc Krausz (Max-Planck-Institut für Quantenoptik), MinR Dr. Frank Schlie-Rosen (Bundesministerium für Bildung und Forschung), Prof. Dr. Andreas Tünnermann (Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF), Dr. Tobias Weiler (SPECTARIS).


Optik und Photonik sind Schlüsseltechnologien, die zu nachhaltigem Wirtschaften beitragen: Energiegewinnung und –effizienz, verbesserter Umwelt- und Klimaschutz, Ressourcenschonung und Reduktion der Treibhausgase. Die konkreten Beispiele reichen von effizienten Lasern in der Fertigung über die optische Messtechnik und Sensorik bis hin zu energiesparender Beleuchtung und regenerativer Energiegewinnung. Sowohl aus ökologischer als auch ökonomischer Sicht bietet der Einsatz umwelt- und ressourcenschonender, also „grüner“ optischer und optoelektronischer Technologien ein enormes Potenzial.  


Über das VDI Technologiezentrum
Die VDI Technologiezentrum GmbH – eine Einrichtung des Vereins Deutscher Ingenieure – unterstützt seit 1975 Forschung und Entwicklung in Deutschland und Europa. Das Leistungsspektrum des ausgewiesenen Dienstleisters für Ministerien, Verbände und Unternehmen umfasst Forschungsförderung, Innovationsbegleitung und Innovationspolitik. Rund 200 Mitarbeiter setzen sich an den Standorten Düsseldorf und Berlin dafür ein, die technologische und innovatorische Leistungsfähigkeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung nachhaltig zu steigern.

 

Ihre Ansprechpartnerin im VDI Technologiezentrum

Carolin Becker
Telefon: +49 211 6214-603
Telefax: +49 211 6214-147
E-Mail: becker_c@vdi.de 

 
FacebookTwitterGoogleXing