WF: Themenradar Automobil
 
Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Über uns > VDI vor Ort > Bezirksvereine > Veranstaltungen
Folgen:  FacebookTwitter

Württembergischer Ingenieurverein

Veranstaltungen

Württembergischer Ingenieurverein
Effiziente Einzelfertigung
Veranstaltungsdatum: 18.07.2013 - 19.07.2013
Uhrzeit: 09:00
Veranstaltungsort: 70563 Stuttgart
Straße: Hamletstraße 11
Gebäude: VDI-Haus
Veranstaltungstyp: Seminar
Kurzbeschreibung:2-tägiges Seminar (Ende ca. 17.00 Uhr)


Wie man Einzelmaschinen, Produktionslinien und Anlagen effizient fertigen kann:
››Kundenspezifische Produkte schnell und kostengünstig produzieren
››Verfügbare Produktionskonzepte und Methoden zur Auftragsabwicklung
››Anforderungen der Einzelfertigung
››Marktsynchrones Planen und Steuern mit APS
››Anforderungen an die „schlanke“ Teilefertigung
››Schlanke Montage
››Erhöhung der Termintreue
››Gestaltung von Lösungen mit ERP / PPS / APS / MES
››„Best Practices“ Beispiele Erfahrungsberichte



Programm:

Beginn des ersten Seminartages: 10.00 Uhr

Dr. Eugen Bendeich
Anforderungen der Einzelfertigung
››Vom Kundenauftrag innerhalb kürzester Zeit zum Fertigungsauftrag
››Kundenspezifische Produkte aus Standard-Modulen und Komponenten
››Ziele: Standardisierung, Beschleunigung, Mengeneffekte
››Kurzfristige Ermittlung des Bedarfs und schnelle Beschaffung

Heute verfügbare Produktionskonzepte und Methoden
››Auftragsbezogene Produktion (Engineers, Build, „Configure to order“)
››Entkopplung Kundenauftrag und Fertigung
››Lean-Prinzipien anwendbar auch bei Auftragsfertigung
››Lean-Grundsätze auch in technischen Büros umsetzbar

Oliver Kayser
Marktsynchron Planen und Steuern mit APS
››Optimiertes Auftragsmanagement bei kleinen Stückzahlen, Einzelfertigung und bedarfssynchrone Beschaffung
››Die Steuerung: Prozessmanager statt „Terminjäger“
››Hohe Transparenz bei komplexen Auftragsnetzen
››Simulation - „was wäre wenn...“
››Fallbeispiel Maschinenbau

Jürgen Köberle
Erfolgreiche Prinzipien des ILLIG- Produktionssystems
››FELIOS, SAP und Lean
››Effiziente Planung, Steuerung aller Prozesse
››Fließmontage - absolute Termintreue

Ende des 1. Seminartags gegen 18.00 Uhr


Dr. Eugen Bendeich
Anforderungen an die „schlanke“ Teilefertigung
››Fertigungskonzepte, Organisationsformen, Materialfluss,
››Optimierung der Prozessketten

Schlanke Montage
››Den kontinuierlichen Teilefluss von der Teilefertigung zur Montage sichern
››Montagekonzepte, Organisationsformen, Informations- und Materialfluss

Was tun bei einem Mix aus Serienfertigung, kleinen Stückzahlen und Einzelfertigung?
››Analyse des Produktionsprogramms, Strukturierung nach
››Anforderungsgruppen
››Ermittlung der Fertigungsmengen
››Gestaltung hybrider Lösungen für Planung und Steuerung

Gunter Schaal
ERP-Lösung für die Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigung
››Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau
››Kernprozesse der Einzelfertigung orientiert an wachsender Auftrags-Stückliste

Stefan Gesele
Transparente 360°-Sicht auf alle Produktions- und Unternehmensdaten
››Auftragsworkflow mit BPM (Business Process Management)
››Flexibilität in der Produktkonfiguration
››Transparenz von Analysen und Unternehmesdaten

Ende des Seminars gegen 17.00 Uhr


– Änderungen am Inhalt und Ablauf des Seminars bleiben vorbehalten –



Zum Thema:

Einem möglichst geringem Zeitbedarf für die Auftragsabwicklung kommt eine Schlüsselrolle bei der wirtschaftlichen Fertigung zu. Aus dem Kundenauftrag innerhalb kürzester Zeit Beschaffungs- und Fertigungsaufträge zu erstellen ist dafür eine wesentliche Voraussetzung.
Notwendig ist weiterhin die synchrone Durchführung aller Aufgaben und Fertigungsprozesse vom Auftragseingang bis zur Lieferung, ohne Wartezeiten und mit geringem Aufwand.

Der „schlanke“ Arbeitsablauf vom Kundenauftrag innerhalb kürzester Zeit zum Fertigungsauftrag wird durch die intelligente Verknüpfung von Angebotserstellung, Konstruktion, Auftragsabwicklung, Beschaffung, Arbeitsvorbereitung und Produktion erreicht.

Die Produktionsplanung und -steuerung bleibt zentrale Funktion in der Auftragsabwicklung. Dies erfordert jedoch die Erweiterung über die Ressourcenplanung hinaus auf die komplette Auftragsabwicklung entlang der Lieferkette von den Lieferanten bis zum Endkunden.

Benötigt werden Produktionskonzepte und Produktionssysteme die eine kundenspezifische Produktion mit „Auftragsmenge 1“ und „One-Piece- Flow“ mit der Effektivität der Massenfertigung verbinden.



Referenten:

Dr. Eugen Bendeich VDI, Industrieberatung, Stuttgart
Stefan Gesele, Epicor Software Deutschland GmbH, Frankfurt
Oliver Kayser, INFORM GmbH, Aachen
Jürgen Köberle, ILLIG Maschinenbau GmbH & Co. KG, Heilbronn
Gunter Schaal, ams Solution AG, Kaarst



Kurs-Gebühr:

Seminarpreis: EUR 970,00
VDI-Mitglieder: EUR 910,00

Veranstaltungsleiter: Dr. Eugen Bendeich VDI, Industrieberatung, Stuttgart
E-Mail-Adresse Ansprechpartner: anmeldung@vdi-stuttgart.de
Zu dieser Veranstaltung:anmelden
Detailbeschreibung:

Allgemeine Geschäftsbedingungen und weitere Informationen: 

www.vdi-fortbildung.de


Kontakt:   VDI-Fortbildungszentrum Stuttgart

                 Hamletstr. 11

                 70563 Stuttgart

                 Tel. 0711/13163-10

                 Fax 0711/13163-60

                 ros@vdi-stuttgart.de

 
FacebookTwitterGoogleXing