Direkt zum Inhalt

Nachwuchswettbewerb

VDI fördert „Jugend forscht“

Bild: YAKOBCHUK.VIACHESLAV/Shutterstock.com

VDI ist einer der Hauptförderer von Jugend forscht

Der VDI fördert Studierende und Young Professionals. Aber auch Kinder und Jugendliche sollen für Naturwissenschaften oder Technik begeistert werden. Das gelingt seit Jahren mehr als 30 Jahren äußerst erfolgreich, indem der VDI Jugend forscht als einer der Hauptförderer unterstützt: über die Finanzierung aller Preise im Fachgebiet Technik und die Benennung von Juroren auf Regional-, Landes- und Bundesebene.

Teilnahme

Pro Jahr gibt es im Rahmen von Jugend forscht bundesweit mehr als 110 Wettbewerbe. Teilnehmen können Jugendliche ab der 4. Klasse bis zum Alter von 21 Jahren. Wer mitmachen will, sucht sich selbst eine interessante Fragestellung für sein Forschungsprojekt.

Vorteile

Den Gewinnern winken attraktive Geld- und Sachpreise. Gleichzeitig ebnet Jugend forscht den Weg in Richtung eines ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiums mit entsprechender Berufswahl. Viele Jugendliche absolvieren aufgrund von Kontakten, die sich durch den Jugend-forscht-Wettbewerb ergeben, entsprechende Praktika, bevor sie sich für ein MINT-Studium entscheiden.

Fachgebiete

Jungforscherinnen und Jungforscher können ihre Wettbewerbsprojekte in sieben Fachgebieten anmelden. Zur Auswahl stehen die Fachgebiete:

  • Technik
  • Physik
  • Mathematik/Informatik
  • Geo- und Raumwissenschaften
  • Chemie
  • Biologie
  • Arbeitswelt

Entscheidend für die Zuordnung eines Projekts zu einem Fachgebiet ist der inhaltliche Schwerpunkt der Forschungsarbeit. Die Zuordnung im Rahmen der Anmeldung kann von Juroren und Wettbewerbsleitern während des Wettbewerbs in Absprache mit den Teilnehmern verändert werden.

Alf Ludwig
Ihr Ansprechpartner

Alf Ludwig