Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube
TLS Fachbeirat Medizintechnik
Evidenzbasierte Instandhaltung aktiver Medizinprodukte im klinischen Einsatz
Veranstaltungsdatum: 06.03.2019
Uhrzeit: 10:00 - 16:30
Veranstaltungsort: 40474 Düsseldorf
Straße: VDI-Platz 1
Gebäude: VDI-Haus Düsseldorf
Raum: Großer Saal, Erdgeschoss
Veranstaltungstyp: VDI-Expertenforum
Referenten: Dr. Andreas Herrmann, VDI, Düsseldorf, Dipl.-Ing. Frank Rothe, VAMED Management und Service GmbH Deutschland, Berlin u.a.
E-Mail-Adresse Ansprechpartner: medizintechnik@vdi.de
Zu dieser Veranstaltung:anmelden
Anlage: Programm
Beschreibung:
 

Vorrangiges Ziel bei jeder Instandhaltung ist die Sicherheit der mit Medizinprodukten umgehenden Personen, Patienten, Anwender und Dritter. Es gibt Erkenntnisse, dass eine evidenzbasierte Instandhaltung effizienter und ökonomischer als eine strikte Einhaltung der Herstellerempfehlungen sein kann. Hersteller gehen ggf. von „Worst-Case“-Bedingungen aus. Dagegen können Verantwortli-che, die im Auftrag der Betreiber Instandhaltungen vornehmen und die medizinischen Geräte vor Ort betreuen, reale Nutzungsdaten mit entsprechender Evidenz in ihre Instandhaltungsstrategien einbeziehen. Da Instandhaltungen immer auch das Risi-ko menschlicher Fehler bergen, kann durchaus auch eine Vergrößerung von Wartungsintervallen zu einer Verringerung der Fehler- oder Ausfallhäufigkeit von Geräten führen. Das Expertenforum präsentiert anhand von Vorträgen verschiedene Sichtweisen auf die Durchführung der Instandhaltung aktiver Medizinprodukte und die Festlegung entsprechender Instandhaltungsstrategien.

Ziel des Expertenforums ist die Ableitung von Empfehlungen zur weiteren Bearbeitung der The-matik der evidenzbasierten Instandhaltung aktiver Medizinprodukte im klinischen Einsatz und die Entscheidung über die Erarbeitung belastbarer Empfehlungen in Folgeformaten (z.B. einer VDI-Richtlinie). Das Expertenforum bietet dabei die Chance, Sichtweisen verschiedener Protagonisten einfließen zu lassen.