Direkt zum Inhalt

Publikationen

Publikation
20.10.2023 VDI-/IW-Ingenieurmonitor 2. Quartal 2023

VDI-/IW-Ingenieurmonitor 2. Quartal 2023 Der Ingenieurmonitor wird einmal pro Quartal gemeinsam vom VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. und dem Institut der deutschen Wirtschaft e.V. herausgegeben und präsentiert einen Überblick über den aktuellen Stand und die Entwicklung relevanter Indikatoren des Arbeitsmarktes in den Ingenieur- und Informatikerberufen. Im Sonderteil dieser Ausgabe wird insbesondere auf die Attraktivität der Ingenieurberufe eingegangen. Kostenlos herunterladen und mehr erfahren.

Publikation
11.10.2023 Gebrauchsdauer in der funktionalen Sicherheit - Ende der Gebrauchsdauer erreicht - was nun

Gebrauchsdauer in der funktionalen Sicherheit - Ende der Gebrauchsdauer erreicht - was nun Insbesondere bei älteren Maschinen und  Anlagen, die über einen „normalen Lebenszyklus“ von z. B. 10 Jahren hinaus betrieben werden, steigt die Wahrscheinlichkeit eines  gefahrbringenden Ausfalls von Sicherheitsfunktionen – und damit das Risiko eines Unfalls für den Betreiber.  In dieser Handlungsempfehlung wird ausführlich dargelegt, dass die sogenannte Gebrauchsdauer die zentrale Einflussgröße dafür ist.   Die Gebrauchsdauer hängt dabei von vielen Faktoren ab: Neben den Ausfallkennwerten  aller an einer Sicherheitsfunktion beteiligten Funktionseinheiten sind auch die Einsatzbedingungen und Wartungsmaßnahmen beim Betreiber entscheidend, die gegebenenfalls den vorzeitigen Austausch besonders verschleißbehafteter Funktionseinheiten einschließen.   Dazu ist u. a. ein transparenter Informationsfluss notwendig zwischen den Herstellern einzelner Funktionseinheiten, dem Maschinenhersteller, der die Steuerung entwickelt und dem Betreiber der Maschine, der für den sicheren Betrieb der Anlage verantwortlich ist.

Publikation
27.07.2023 VDI-/IW-Ingenieurmonitor 1. Quartal 2023

VDI-/IW-Ingenieurmonitor 1. Quartal 2023 Der regionale Arbeitsmarkt in den Ingenieurberufen, Sonderteil: Weibliche Ingenieurbeschäftigte In den kommenden Jahren wird durch Digitalisierung und Klimaschutz der Bedarf an Beschäftigten in Ingenieur- und Informatikerberufen  deutlich zunehmen. Dazu ist mit einem stark steigenden demografischen Ersatzbedarf zu rechnen. Sorge macht daher, dass die Anzahl der  Studienanfänger*innen in den Ingenieurwissenschaften und Informatik in den letzten Jahren stark rückläufig ist. Positiv zu bewerten ist daher,  dass bereits in den letzten Jahren eine Zunahme beim Beschäftigungsanteil von Frauen in den Ingenieurberufen zu beobachten ist. Der Anteil  der Frauen an der gesamten  sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in Ingenieurberufen stieg entsprechend in diesem Zeitraum  kontinuierlich von 15,1 Prozent Ende 2012 auf 19,6 Prozent Ende September 2022 an. Kostenlos herunterladen und mehr erfahren.

Publikation
30.05.2023 Nachhaltigkeitsinnovationen entwickeln und umsetzen

Nachhaltigkeitsinnovationen entwickeln und umsetzen Diese VDI-Handlungsempfehlung beschreibt erste Ansätze, wie Unternehmen gezielt Innovationen bei ihrem Übergang zur Nachhaltigkeit einsetzen können. In dieser Publikation wird das Innovationsmanagementsystem erörtert, das erforderlich ist, um Nachhaltigkeitsinnovationen zu entwickeln.

Publikation
25.05.2023 Wie denkt Deutschland über Innovationen und Wertschöpfung?

Wie denkt Deutschland über Innovationen und Wertschöpfung? Technische Innovationen werden sowohl für sichere Arbeitsplätze als auch für die Lösung gesellschaftlicher Probleme als entscheidend angesehen. Anstehende Transformationsprozesse werden erkannt und nicht abgelehnt, sondern vielmehr als persönliche Chance identifiziert. Diese Bereitschaft gilt es zu erkennen und zu nutzen. Politik, Gesellschaft und Industrie sind aufgerufen, gemeinsam Wege zu einer innovativen Wertschöpfung zu definieren und zu beschreiten. Ingenieurinnen und Ingenieuren kommt dabei eine zentrale Rolle zu – sie erfinden und gestalten technische Innovationen. Die Studie präsentiert die Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung. Im Fokus stehen die Fragen, wie Deutschland über die aktuelle und künftige Wettbewerbsfähigkeit des Innovationsstandorts denkt, wie das individuelle Verhältnis der Deutschen zu technischem Fortschritt ist und wie nach Einschätzung der Menschen hierzulande die Wettbewerbsfähigkeit des Innovationsstandorts gestärkt werden kann. 

Publikation
03.05.2023 VDI-/IW-Ingenieurmonitor 4. Quartal 2022

VDI-/IW-Ingenieurmonitor 4. Quartal 2022 Dieser Ingenieurmonitor gibt einenen Überblick über den regionalen Arbeitsmarkt und gibt im Sonderteil "Ausländische Beschäftigte" einen Überblick über die Auswirkungen der Zuwanderung in Bezug auf die Fachkräftesicherung in den Ingenieur- und Informatikerberufen. Im Jahr 2022 machen sich beim Arbeitsmarkt in Ingenieur- und Informatikerberufen erste Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf Energiepreise, Inflation und Zinsniveau bemerkbar. Trotz der konjunkturellen Abkühlung bleiben die Engpässe hoch, sind aber in einzelnen Berufskategorien gesunken. Nachdem im zweiten Quartal 2022 mit 492 noch ein neuer Rekordwert bei der Engpasskennziffer offener Stellen je 100 Arbeitslose erreicht werden konnte, war im dritten und vierten Quartal 2022 ein leichter Rückgang der Engpasskennziffer zu beobachten. Die Gesamtzahl der offenen Stellen stieg zunächst leicht im zweiten sowie dritten Quartal 2022 und sank dann auf 170.300 im vierten Quartal 2022. Die Zahl der Arbeitslosen in den Ingenieur- und Informatikerberufen stieg von 34.821 im zweiten Quartal 2022 auf 36.480 im dritten Quartal 2022 und sank leicht im vierten Quartal 2022 auf 36.120. Die Engpasskennziffer ging damit leicht zurück. Kostenlos herunterladen und mehr erfahren.

Publikation
21.03.2023 Erfolgreiche Projekte in der Logistik

Erfolgreiche Projekte in der Logistik Die Handlungsempfehlung bezieht sich schwerpunktmäßig auf Intralogistikprojekte, die im Auftragsverhältnis geplant, errichtet und in Betrieb gesetzt werden.  Die Durchführung einer Systemabnahme in der Praxis ist facettenreich und erfordert eine gründliche Vorbereitung. Betriebsstrategien sind für das Projekt maßgeschneidert und immer unterschiedlich, sie lassen sich in einfachen Tests nur unzureichend abbilden und benötigen Interpretationsgeschick. Die Tücken liegen im richtigen Timing und in den Aufwänden für die geplanten Abnahmetests. Entscheidend ist das Verständnis der Prozessbeteiligten und die richtige Vorbereitung und Abstimmung des Gesamtprojekts, speziell in frühen Projektphasen.  Mit dieser Handlungsempfehlung soll Überblick und Verständnis vermittelt werden, die in zukünftigen Vorhaben zu einem erfolgreichen und harmonischen Projektverlauf führen sollen.

Publikation
01.02.2023 Den Standort Deutschland stärken - Technische Allgemeinbildung an Schulen

Den Standort Deutschland stärken - Technische Allgemeinbildung an Schulen Die Megatrends Digitalisierung und Dekarbonisierung machen den Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland notwendig. Ingenieurinnen und Ingenieure werden angesichts der aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung und des Übergangs zu einer zirkulären Wertschöpfung eine herausragende Rolle spielen müssen. Die technische Allgemeinbildung der Gesamtbevölkerung muss aber gleichzeitig auch verbessert werden, um bei den Herausforderungen eine Technikmündigkeit zu ermöglichen. Diese zusammen mit einer Transparenz der technischen Lösungen verbessern die Akzeptanz in der Gesellschaft und führen zum Konsens bzw. zum Erfolg von Transformationsprozessen. Der VDI setzt sich bereits seit vielen Jahren für mehr technische Bildung in Schulen ein. Es sollte ein Umfeld geschaffen werden, in dem das technische Denken und Gestalten der Kinder gefördert wird.