Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Karriere > Recht > Datenschutz & Werbung (Einleitung)
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

Datenschutz & Werbung

Datenschutz & Werbung (Bild: © MH - Fotolia.com)
Datenschutz & Werbung

 

Einleitung


Gemeinnützige Vereine betreiben, wie gewerbliche Unternehmen auch, Werbung für ihre Anliegen. Bei Unternehmen sind es in erster Linie Produkte und Dienstleistungen, für die geworben wird, beim Verein dient die Werbung eher den Vereinszwecken, der Ansprache von Mitgliedern, der Mitgliedergewinnung, dem Erhalt von Spenden, aber auch für das Wecken von Interesse an Veranstaltungen, Büchern, Zeitschriften und Newslettern des Vereins und vieles anderes mehr.


Werbung ist ein unerlässliches und allgemein anerkanntes Mittel in einer Marktwirtschaft, um in potentiellen und bestehenden Kunden- und Mitgliedschaftsverhältnissen „Aufmerksamkeit“ für die Angebote zu erregen. Auch nach der DSGVO ist dies anerkannt (siehe die Erwägungsgründe Nr. 47 zur DSGVO).


Andererseits geht es bei vielen Arten der Werbung gegenüber Kunden und Mitgliedern auch um den sachgerechten Umgang mit deren Daten sowie um Wettbewerbshandlungen, die von den Angesprochenen nicht als unzumutbare Belästigung empfunden werden sollen. Das erstgenannte Thema wird durch das Datenschutz-, das zweite (auch) durch das Wettbewerbsrecht geregelt.

 

Nach der DSGVO bedarf Werbung entweder einer Einwilligung durch den Betroffenen oder einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f, die zugunsten des Werbenden ausgeht, was bei gemeinnützigen Vereinen im Rahmen deren Zweckerfüllung in der Regel zutrifft. Im Wettbewerbsrecht ist die Werbeansprache, z.B. bei E-Mail-Werbung, in § 7 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) geregelt.


Neben der direkten Ansprache erfolgt persönliche Werbung klassisch zum größten Teil durch Brief oder durch E-Mail. Mit diesen beiden „Werbemitteln“ befassen sich die folgenden Seiten. Für beide genannten Werbewege ist notwendiger Bestandteil, dass die personenbezogenen Daten des Anzusprechenden erhoben, gespeichert und genutzt werden (müssen).

 

 

 

zurück

. (Bild: © Trueffelpix - Fotolia.com)

...gerichtet an den betroffenen Werbeempfänger