Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Karriere > Recht > Wer ist zum Datenschutz verpflichtet
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

Wer ist zum Datenschutz verpflichtet?

Datenschutz (Bild: © Trueffelpix - Fotolia.com)
Wer ist zum Datenschutz verpflichtet?

 

Die Geschäftsleitungen

 

legen in Abstimmung in der VDI-Gruppe die Grundsätze und Grundregeln unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben fest.

 

Die Vorgesetzten

 

legen nach diesen Vorgaben die einzuhaltenden Prozesse fest und unterstützen die Mitarbeiter bei der Umsetzung. Sie sind verantwortlich für die Erstellung der Verfahrensverzeichnisses in ihren Prozessen.

 

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte


berät und unterstützt bei der Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

 

 

Die Mitarbeiter


handeln nach den datenschutzrechtlichen Vorgaben. Sie werden über diese informiert und auf den Datenschutz verpflichtet.

   

 

Schutz der Mitarbeiterdaten

 

Mitarbeiter haben den gleichen Anspruch auf Schutz ihrer personenbezogenen Daten wie andere „Betroffene“.

  

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist neben dem Betriebsrat für die Einhaltung des Datenschutzes gegenüber den Mitarbeitern zuständig.

 

Aufgabe des Betriebsrats ist es, im Rahmen des Betriebsverfassungsgesetzes auf die Wahrung der „Rechte der Mitarbeiter“ zu achten; hierzu gehört auch das „informationelle Selbstbestimmungsrecht“ der Mitarbeiter, welches die Grundlage für den Datenschutz bildet.

 

Insoweit sind der betriebliche Datenschutzbeauftragte und der Betriebsrat, allerdings aus unterschiedlichen Blickwinkeln, für den Mitarbeiterdatenschutz verantwortlich.

 

Hierzu informieren sie sich gegenseitig.

 

zurück

 

 

(Bild: © Trueffelpix - Fotolia.com)

Bei Werbemaßnahmen sind datenschutzrechtliche Bestimmungen einzuhalten.