Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Richtlinie

VDI 2048 Blatt 4 Anwendung der Ausgleichsrechnung bei der Prozessüberwachung von Anlagen der Chemietechnik

Allgemein
Kurzreferat
Projektbeschreibung:

Mit dieser Richtlinie sollen unter Mitwirkung von Vertretern der chemischen Industrie insbesondere Betriebsmessungen an chemischen Anlagen betrachtet werden. Die Unterschiede zur Anwendung der Ausgleichsrechnung in der Kraftwerkstechnik liegen in den Stoffdaten und in der Notwendigkeit, auch die Prozesskinetik einzubeziehen. Die Richtlinie kann dazu nur erste Schritte darlegen. Im Richtlinientext wird ein einfaches Beispiel vorgestellt, um die Vorgehensweise zu erläutern. Ein aufwändiges Praxisbeispiel eines Reaktionsprozesses mit Stofftrennung wird im Anhang erläutert.

In Bezug auf die Anwendung bei Betriebsmessungen in der chemischen Industrie müssen dazu noch folgende Abschnitte behandelt werden:

-Messsystemanalyse

-Vorteile der Nutzung der Ausgleichsrechnung und Voraussetzungen für die Anwendung

-Anforderungen an die verwendete Software

Mögliche interessierte Kreise:

Planer und Betreiber von Chemieanlagen

Möglicher Erscheinungstermin:

2020-10

Deutscher Titel:

Anwendung der Ausgleichsrechnung bei der Prozessüberwachung von Anlagen der Chemietechnik

Herausgeber:

VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (GEU)

Autor:

Energiewandlung und -anwendung

Zugehörige Handbücher: VDI-Handbuch Energietechnik
zurück