Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Richtlinie

VDI 2014 Blatt 3 Entwicklung von Bauteilen aus Faser-Kunststoff-Verbund; Berechnungen

Allgemein
Kurzreferat
Projektbeschreibung:

Die Richtlinie enthält Empfehlungen für das Entwickeln von Bauteilen aus Faser-Verbund-Werkstoffen (FVW), die aus einzelnen faserverstärkten Schichten bestehen, bei denen Fasern in einer Kunststoffmatrix eingebettet sind. Auch wenn aufgrund des vorliegenden Erfahrungsschatzes die Gruppe der betrachteten Matrixwerkstoffe dabei auf die „klassischen“ duromeren Kunststoffe wie Epoxid-, Vinylester- und Polyesterharze beschränkt ist, können die vorgestellten Berechnungsmodelle auch auf FVW mit thermoplastischer Matrix angewandt werden, solange das grundsätzliche Werkstoffverhalten vergleichbar bleibt.

Die Richtlinie will durch Systematisieren und Vereinheitlichen der Bauteilauslegung und -dimensionierung auch die Zulassungsverfahren und die Qualitätssicherung erleichtern.

Mögliche interessierte Kreise:

Ingenieure/Konstrukteure der Luft- und Raumfahrt, der Kraftfahrzeugindustrie, des allgemeinen Maschinenbaus und der Kunststoffindustrie sofern diese sich mit Faserverbundwerkstoffen beschäftigen.

Möglicher Erscheinungstermin:

2020-04

Deutscher Titel:

Entwicklung von Bauteilen aus Faser-Kunststoff-Verbund; Berechnungen

Herausgeber:

VDI-Gesellschaft Materials Engineering (GME)

Autor:

Kunststofftechnik

Zugehörige Handbücher: VDI-Handbuch Kunststofftechnik
VDI-Handbuch Produktentwicklung und Konstruktion
zurück