Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Richtlinie

VDI/VDE/NAMUR 2658 Blatt 4 Automatisierungstechnisches Engineering modularer Anlagen in der Prozessindustrie; Modellierung von Moduldiensten

Allgemein
Kurzreferat
Projektbeschreibung:

Befasst wird sich mit dem Thema der standardisierten Modellierung der Diensteschnittstelle eines prozesstechnischen Modules zur Anlagenautomatisierung. Die Funktionalität eines Modules wird im Konzept der Modularen Produktion durch Dienste, die das Modul zur Verfügung stellt, realisiert. Diese Dienste stellen Prozessfunktionen wie Mischen und Temperieren dar, die zur Erstellung eines Prozesses verwendet werden. Durch die Abstraktion auf Dienste werden das Engineering und die Inbetriebnahme modularer Anlagen deutlich verkürzt, sodass sich das Time-to-Market ebenfalls deutlich verkürzt. Zur nahtlosen Integration der Module in die Prozessführungsebene sollten die Dienste im Module-Type-Package modelliert sein. Die hierfür notwendigen Modellierungsvorschriften werden definiert.

Mögliche interessierte Kreise:

Modulhersteller, Werkzeughersteller, Modulintegrator

Möglicher Erscheinungstermin:

2019-08

Deutscher Titel:

Automatisierungstechnisches Engineering modularer Anlagen in der Prozessindustrie; Modellierung von Moduldiensten

Herausgeber:

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA)

Autor:

Industrielle Informationstechnik

Zugehörige Handbücher: VDI/VDE-Handbuch Automatisierungstechnik
zurück