Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Richtlinie: VDI 2689 Leitfaden für Materialflussuntersuchungen

Kommentar
Allgemein
Kurzreferat
Kurzreferat:

Die Richtlinie liefert Basiswerkzeuge für Materialflussuntersuchungen bzw. Prozessanalysen zur praktischen Anwendung für den Benutzer. Ausführliche Checklisten helfen bei zielorientierter Vorgehensweise ebenso wie solche für wichtige Untersuchungspunkte, damit Planungen umfassend erledigt werden können. Neuere Trends wie Lean Manufacturing werden durch bewährte Ansätze und Methoden fachlich in die Tiefe gehend unterstützt. Den Hintergrund der Überarbeitung bilden profunde betriebspraktische Erfahrungen, sowohl bei Planungsdurchführung als auch bei Berichtsabfassungen; Projektmanagement und spätere Realisierungsansätze werden ebenfalls abgehandelt.

Inhaltsverzeichnis: der Richtlinie einsehen
Schlagwörter:

Begriffe, Betriebswirtschaft, Beurteilung, Definition, Fördertechnik, Gestaltung, Istaufnahme, Kennzahl, Leitfaden, Materialfluss, Rationalisierung, Untersuchung, Untersuchungsanleitung

Datum:

2019-02

Deutscher Titel:

Leitfaden für Materialflussuntersuchungen

Englischer Titel:

Manual of material flow investigations

Technische Regel: Richtlinie
Herausgeber:

VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik

Autor:

VDI-Fachbereich Technische Logistik

Zugehörige Handbücher: VDI-Handbuch Technische Logistik Band 7
Preis:

104,70 EUR

Seitenanzahl:

40

ICS-Nummer:

03.100.10

Erhältlich in:

Deutsch, Englisch

Schlagwörter:

Begriffe, Betriebswirtschaft, Beurteilung, Definition, Fördertechnik, Gestaltung, Istaufnahme, Kennzahl, Leitfaden, Materialfluss, Rationalisierung, Untersuchung, Untersuchungsanleitung

Mit einem Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.
Bitte alle gekennzeichneten Felder (*) ausfüllen!

VDI 2689

Vorname*:
Nachname*:
Firma:
Straße*:
PLZ, Ort*:
E-Mail*:
Telefonnummer:
Upload:

(pdf, doc, docx)
VDI-Mitgliedsnr.:
Hinweise von VDI-Mitgliedern werden vorrangig behandelt.
Ihr Kommentar:
ReCaptcha*:
zurück