Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Fahrzeug- und Verkehrstechnik
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik

04.02.2019
Luft- und Raumfahrtstandort Niedersachsen – Quo Vadis
 

Highlights des diesjährigen Jahresnetzwerktreffens der Niedersachsen Aviation

Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierug am Stand des VDI (Bild: Niedersachsen Aviation)

Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierug am Stand des VDI (Bild: Niedersachsen Aviation)

Die Jahresabschlussveranstaltung von der Landesinitiative Niedersachsen Aviation fand am 18.12.2018 im Business-Bereich der HDI Arena in Hannover statt. Sie diente erneut als Networking-Plattform für das niedersächsische Netzwerk Luft- und Raumfahrt und wurde von den rund 120 Teilnehmern genutzt, um sich weiter zu vernetzen, über gemeinsame Ansätze auszutauschen und die Zukunft des Luft- und Raumfahrtstandortes Niedersachsen zu diskutieren.

 

Die nächste Generation von Verkehrsflugzeugen werden wohl Hybdridflugzeuge (elektrische Turbinen in Kombination mit effizienten Verbrennungsturbinen) sein. So sind sich zumindest die Teilnehmer der Podiumsdiskussion zur Zukunft der Luftfahrt auf dem Jahresnetzwerktreffen von Niedersachsen-Aviation einig. Aber nicht nur Neuentwicklungen müssen erdacht und gefertigt werden, sondern auch bei bereits bestehenden Flugzeugdesigns müssen kontinuierlich Verbesserungen einfließen.

 

Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung sprach über die Luft- und Raumfahrt(politik) der Landesregierung und kündigte an, dass das Land die Branche mit einem Luftfahrtforschungsprogramm mit 3 Mio. Euro in 2019 unterstützen und die Landesinitiative Niedersachsen Aviation fortgesetzt wird.

 

Wie auch bei den vergangenen Jahresnetzwerktreffen präsentierten sich zahlreiche Unternehmen, Forschungsinstitute und Vereine im Rahmen einer veranstaltungsbegleitenden Fachausstellung. Erstmals war auch der VDI e.V. mit seiner VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik mit Informationen rund um den Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik und den Fachausschuss zu unbemannten Luftfahrzeugsystemen auf einer eigenen Standfläche vertreten.


Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dipl.-Ing. Simon Jäckel
Technik und Gesellschaft
Telefon: +49 211 6214-535
Telefax: +49 211 6214-97535
E-Mail: jaeckel@vdi.de

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.