Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik

 

 

20.12.2018
VDI-Statusreport
 

Durchgängiges und dynamisches Engineering von Anlagen

(Bild: Ansgar M. van Treeck)

(Bild: Ansgar M. van Treeck)

Zwei exemplarische Subszenarien zeigen die Veränderungen der geschäftlichen Rollen, die im betrachteten Wertschöpfungsnetz beteiligt sind, auf Basis einer Geschäftsmodellsystematik.

 

In diesem Zusammenhang wurde auch die ursprüngliche Beschreibung des Anwendungsszenarios "Durchgängiges und dynamisches Engineering von Anlagen" (VDI-Statusreport November 2016) überarbeitet. Um dem Leser ein konsistentes Gesamtbild zu vermitteln, beinhaltet dieser Bericht im ersten Kapitel die Überarbeitung der ursprünglichen Beschreibung und im zweiten Kapitel die beiden Subszenarien "Engineering-Dienstleister/ Anlagenbauer" und "Engineer-to-Order".


Das Engineering von Anlagen wird dynamischer in dem Sinne, dass Änderungen der Anlage häufiger und kurzfristiger werden und die dabei einzubindenden Partner verzahnter, vorausschauender und damit reflexiver arbeiten müssen.


Der Statusbericht ist sowohl in deutscher als auch in englischer Fassung verfügbar:

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dr. Heinz Bedenbender
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
Telefon: +49 211 6214-485
Telefax: +49 211 6214-97485
E-Mail: bedenbender@vdi.de