Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik

 

 

18.12.2018
Neue GMA-Richtlinie zu Schwenkarmaturen erschienen
 

VDI/VDE 3844 Blatt 3 "Besondere Merkmale von Schwenkarmaturen für die Auslegung von Stellantrieben"

Anlagentechnik, Schwenkarmaturen (Bild: Pixabay.com)

Anlagentechnik, Schwenkarmaturen (Bild: Pixabay.com)

Die neue Richtlinie VDI/VDE 3844 Blatt 3 „Besondere Merkmale von Schwenkarmaturen für die Auslegung von Stellantrieben“ gibt eine Übersicht über unterschiedliche Stellgeräte hinsichtlich der Lagerung des Abschluss-/Drosselkörpers, der möglichen Werkstoffe des Dichtsystems und ihrer konstruktiven Ausführung.

 

Um das betriebliche Verhalten eines Stellgeräts beurteilen zu können, ist die Kenntnis folgender Einzeleigenschaften Voraussetzung: das Verhalten des Stellglieds (Armatur), das Verhalten des Stellantriebs, das Verhalten des Stellungsreglers in Kombination mit weiteren Zusatzgeräten (z.B. Volumenverstärker (Booster)). Diese Richtlinie gibt eine Übersicht über unterschiedliche Stellgeräte hinsichtlich der Lagerung des Abschluss-/Drosselkörpers, der möglichen Werkstoffe des Dichtsystems und ihrer konstruktiven Ausführung. Im Weiteren beschreibt sie unterschiedliche Parameter und Möglichkeiten von Momenten über den gesamten Funktionsbereich des Stellgeräts. Sie ist auf Schwenkarmaturen in Auf-/Zu- und Regelanwendungen anwendbar.

 

Herausgeber der Richtlinie VDI/VDE 3844 Blatt 3 „Besondere Merkmale von Schwenkarmaturen für die Auslegung von Stellantrieben“ ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Die Richtlinie ist im Dezember 2018 als Entwurf erschienen. Sie kann ab sofort zum Preis von EUR 39,50 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de möglich. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (gma@vdi.de). Die Einspruchsfrist endet am 30.04.2019. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

 

Ihre Ansprechpartnerin im VDI:
Dr.-Ing. Dagmar Dirzus
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
Telefon: +49 211 6214-145
Telefax: +49 211 6214-97145
E-Mail: dirzus@vdi.de