Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen

11.12.2018
Handhabung der Richtlinienreihe VDI 4066
 

Erfolgreiches Expertenforum für die Getränke- und Molkereiindustrie

Andreas Wilken vom SGS Institut Fresenius stellt den neu erschienenen Entwurf zur Richtlinie VDI 4066 Blatt 5 „Analytische Prozesskontrolle“ vor (Bild: VDI e.V.)

Andreas Wilken vom SGS Institut Fresenius stellt den neu erschienenen Entwurf zur Richtlinie VDI 4066 Blatt 5 „Analytische Prozesskontrolle“ vor (Bild: VDI e.V.)

Verbraucher achten heute verstärkt auf den natürlichen Aspekt von Getränken und Milchprodukten, vor allem mit Blick auf Zusatz- und Konservierungsstoffe. Eine lange Haltbarkeit wird trotzdem erwartet. Vor diesem Hintergrund wächst die Bedeutung von keimfreien Abfüllverfahren, die ohne Konservierungsstoffe und ohne Maßnahmen zur Keiminaktivierung in der abgefüllten Verpackung auskommen. Im Maritim-Hotel Düsseldorf diskutierten am 05. Dezember Experten aus der Getränke- und Molkereiindustrie die aktuellen Trends und Herausforderungen sowie insbesondere die Richtlinienreihe VDI 4066, die für solche Abfüllverfahren den aktuellen Stand der Technik beschreibt.

 

Den Einführungsvortrag hielt Matthias Papenfuss, Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH, der über „Factory 4.0“ und die Herausforderungen der Inline-Prozesskontrolle referierte. Weitere erstklassige Referenten kamen aus dem Expertengremium zur VDI 4066, dies waren unter anderem:

  • der Vorsitzende des Gremiums zur VDI 4066, Thomas Niehr von der KHS GmbH
  • Dr. Peter Golz vom VDMA e.V.
  • Dr. Merle Nentwich von der Ampack (Bosch Packaging) GmbH
  • Uwe Schwenzow von der GEA TDS GmbH
  • Rüdiger Stroh vom Institut für Lebensmittelhygiene Rüdiger Stroh
  • Daniel von der Gablenz von der vod-engineering GmbH und
  • Andreas Wilken von der SGS Institut Fresenius GmbH

Die Experten spannten den Bogen von Praxisberichten und häufigen Fehlern bis hin zu den Hilfestellungen, die die Richtlinienreihe VDI 4066 liefern kann. In dieser Reihe sind mittlerweile fünf Richtlinienblätter erschienen.

 

Die Blätter 1 und 4 geben als Grundlagen-Richtlinien einen Handlungsleitfaden für die Planung, die Errichtung und den Betrieb von Abfüllanlagen, wobei das Blatt 1 allgemein für Getränke wie Säfte, aromatisierte Wässer, Teegetränke, Sirupe und Biermischgetränke gilt und das Blatt 4 die speziellen Anforderungen von Milch- und Molkereiprodukten behandelt.

 

Das Blatt 3 befasst sich mit mikrobiologischen Funktionsprüfungen und das Blatt 2 definiert die Rahmenbedingungen für die Durchführung von Hygieneschulungen.

 

Das nun neu in der Entwurfsfassung vorliegende Blatt 5 bietet eine umfassende Anleitung für die analytische Prozesskontrolle. Das neue Blatt 5 wurde auf dem Expertenforum am 05.12.2018 diskutiert. Überarbeitungen sind im Rahmen des Einspruchsverfahrens möglich. Weitere Informationen zur Richtlinienreihe unter www.vdi.de/4066

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dr. Martin Follmann
VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik
und Chemieingenieurwesen (VDI-GVC)
Telefon: +49 211 6214-266
Telefax: +49 211 6214-97320
E-Mail: gvc@vdi.de

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.