Direkt zum Inhalt
Technik aufs Ohr Spezial

Digitale Logistik: Wie Unternehmen sich selbst transformieren können

In dieser Spezialfolge unserer Podcast-Reihe „Technik aufs Ohr“ steht alles im Zeichen der digitalen Transformation: Wie lässt sich die Logistik digital und sinnstiftend abbilden? Diese Frage beantwortet unser Gast Johannes Stemmer, Director Digital Transformation bei der Beumer Group. 

Unser Podcast-Gast kam als Maschinenbauer zur Logistik. Neben Einblicken in das Traditionsunternehmen erläutert er, warum sich der Anlagenbauer dazu entschieden hat, die Digitalisierung intern zu stemmen: „Digitaler Wandel, neue Geschäftsmodelle und die Bedeutung von Software prasselten auf uns ein“, berichtet Stemmer. Denn Beumer war lange Zeit die Nummer eins bei Verteilerzentren für DVDs und Videokassetten. Durch den Boom von Streamingdiensten ist dieses Geschäftsmodell quasi über Nacht in sich zusammengestürzt.

Zukunftsfähig bleiben

Stemmer betont, dass es ihnen sehr wichtig ist, zukunftsfähig zu bleiben. Daher musste das Unternehmen erst einmal ermitteln, was im digitalen Kontext machbar ist. Letztlich hat Beumer für die anstehende Transformation einen Dreiklang entwickelt. Was sich genau dahinter verbirgt und warum dieser Ansatz der Schlüssel war? Die Antworten liefert der Podcast.

Im Zentrum muss immer der Kunde stehen. Das ist eine bekannte Regel in jeder Branche. Dabei agil zu sein, ist ein Prozess, den Unternehmen samt ihrer Belegschaft erst einmal lernen müssen. Stemmer fügt hinzu, dass es auch sehr wichtig gewesen sei, über Beumer hinauszudenken.

Autoren: Sarah Janczura, Frank Magdans

HinweisDer Podcast „Technik aufs Ohr" ist eine gemeinsame Produktion des VDI e.V. und der VDI Verlag GmbH. Jegliche Werbung während der Folge oder gesponserte Inhalte erfolgen ausschließlich über die VDI Verlag GmbH. Der VDI e.V. erzielt hieraus keinerlei Einnahmen. 

Artikel teilen