Direkt zum Inhalt
Allgemein, Richtlinien

Die Top-5-Richtlinien im Juni

Bild: pixelwolf2/fotolia.com

Im Juni 2019 sind 20 VDI-Richtlinien neu erschienen. Die Themen reichen von Building Information Modeling über Schadensanalyse bis zu Wärmepumpenanlagen. Wir stellen Ihnen die Top-5-Richtlinien des Monats Juni vor.

VDI 2166 Blatt 2 Entwurf: Planung elektrischer Anlagen in Gebäuden; Hinweise für die Elektromobilität

Elektromobilität ist ohne die entsprechende Ladeinfrastruktur nicht möglich. Die VDI 2166 Blatt 2 hilft Planern, Architekten und Bauherrn dabei, Ladeplätze in oder an Gebäuden zu integrieren. Da sich die Ausführung und Ausstattung der Ladeplätze je nach Gebäudetyp oder Nutzung unterscheiden kann, beschreibt die Richtlinie verschiedene Gebäudetypen: Wohngebäude, Verkaufsstätten, Arbeitsstätten und Parkhäuser. Die Richtlinie dient als Ergänzung zu VDI 2050 Blatt 5 und erweitert die gegebenen Anforderungen um die Elektromobilität.

VDI 2552 Blatt 1 Entwurf: Building Information Modeling; Grundlagen

Für den handhabbaren, nachvollziehbaren und erfolgreichen Ablauf eines BIM-Projekts sind ein einheitliches Verständnis von Begriffen, Prozessen und Methoden sowie verlässliche normative Vorgaben unabdingbar. Die Richtlinienreihe VDI 2552 liefert hier ein praxisnahes Regelwerk. Sie berücksichtigt nationale und internationale Standards und Spezifikationen sowie Best-Practice-Erfahrungen und stellt insbesondere den Bezug zur Erstellung und Nutzung von Bauwerksinformationen während des Planens und Bauens eines Bauwerks oder einer Anlage her.

VDI/VDE/DGQ/DKD 2622 Blatt 2 Entwurf: Kalibrieren von Messmitteln für elektrische Größen; Methoden zur Ermittlung der Messunsicherheit

Die Richtlinie VDI/VDE/DGQ/DKD 2622 Blatt 2 ist Teil der Richtlinienreihe zur Kalibrierung von häufig eingesetzten Messmitteln für elektrische Größen. Zusammen mit Blatt 1 bilden die beiden Richtlinien die Basis für alle weiteren Blätter der Richtlinienreihe und sind für deren Anwendung erforderlich.

VDI 3822 Blatt 1.6: Schadensanalyse; Flüssigmetallinduzierte Rissbildung

Schadensfälle an Bauteilen und Halbzeugen verursachen hohe wirtschaftliche Verluste durch Produktionsausfall, Folgeschäden sowie notwendige Reparaturmaßnahmen und können darüber hinaus durch Materialversagen Menschen gefährden. Die neue Richtlinie VDI 3822 Blatt 1.6 gibt Hinweise für die Abklärung von Schadensfällen im Bereich des Stückverzinkens. 

VDI 4640 Blatt 2: Thermische Nutzung des Untergrunds; Erdgekoppelte Wärmepumpenanlagen

Der Untergrund kann als Wärmequelle, Wärmesenke und thermischer Energiespeicher genutzt werden. Er ist wegen des großen erschließbaren Volumens und des gleichmäßigen Temperaturniveaus für viele Anwendungen gut geeignet. Durch erdgekoppelte Wärmepumpen können beim gegenwärtigen Stand der Technik bis zu 60 % des Primärenergiebedarfs im Vergleich zum Ölkessel und bis zu 40 % gegenüber dem Gasbrennwertkessel eingespart werden.

Alle neuen VDI-Richtlinien vom Juni finden Sie in der VDI-Richtliniendatenbank.