Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Presse
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube
06.02.2018
Neue Richtlinie VDI 4207 Blatt 1
 

Messen von Emissionen an Kleinfeuerungsanlagen

Die Richtlinie VDI 4207 Blatt 1 legt die Anforderungen an die erstmaligen und wiederkehrenden Prüfungen und Messungen von Emissionen und Abgasparametern an Kleinfeuerungsanlagen gemäß der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (1. BImSchV) und der Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO) bei Einsatz gasförmiger oder flüssiger Brennstoffe fest.

 
Richtlinie VDI 4207 Blatt 1:  Messen von Emissionen an Kleinfeuerungsanlagen  (Bild: Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks ZIV)

Richtlinie VDI 4207 Blatt 1: Messen von Emissionen an Kleinfeuerungsanlagen (Bild: Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks ZIV)

Die Richtlinie gilt für die Bestimmung von gasförmigen Emissionen und Ruß einschließlich vorhandener Ölderivate sowie zur Bestimmung des Abgasverlusts und der Überprüfung von Abgas- und Verbrennungslufteinrichtungen an diesen Anlagen. Die für die ordnungsgemäße Durchführung der Emissionsmessungen im Vorfeld abzuarbeitenden anlagen- und betriebsbezogenen Überwachungsaufgaben werden ebenfalls beschrieben. 


VDI 4207 Blatt 1 ist auch anwendbar zur Überprüfung des CO-Gehalts im Abgas von stationären Verbrennungsmotoren und gas- oder ölbetriebene Wärmepumpen gemäß KÜO. Die Richtlinie berücksichtigt den von der Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Immissionsschutz (LAI) herausgegebenen Katalog an Fragen zur Auslegung von Anforderungen der 1. BImSchV, der auch Fragen zur Überwachung beantwortet. 

Diese VDI-Richtlinie wendet sich vorrangig an Schornsteinfeger sowie an Behörden und deren bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger, die für die Überwachung dieser Anlagen zuständig sind.

Herausgeber der Richtlinie VDI 4207 Blatt 1 „Messen von Emissionen an Kleinfeuerungsanlagen - Messen an Anlagen für gasförmige und flüssige Brennstoffe“ ist die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss. Die Richtlinie ist im Februar 2018 als Weißdruck in deutsch/englischer Fassung erschienen und ersetzt den Entwurf von Dezember 2016. Sie ist ab sofort zum Preis von EUR 116,90 beim Beuth Verlag (+49 30 2601-2260) erhältlich. VDI-Mitglieder erhalten 10 Prozent Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Weitere Informationen unter www.vdi.de/4207. 


Fachlicher Ansprechpartner im VDI: 

Dr. rer. nat. Rolf Kordecki

VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss

Telefon: +49 211 6214-410

Telefax: +49 211 6214-157 

E-Mail: kordecki@vdi.de