Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Presse
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube
13.03.2019
Neue VDI 2081 Blatt 1 und Blatt 2
 

Vermeidung von Geräuschemissionen durch raumlufttechnische Anlagen

Die neue Richtlinie VDI 2081 Blatt 1 behandelt die Vermeidung und Minderung von Geräuschemissionen, die durch raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) entstehen. Durch RLT-Anlagen kann eine Vielzahl von Geräuschen produziert werden, die zu Belästigungen führen. Hauptquelle dieser Geräusche ist zumeist der Ventilator, aber auch der Motor, Kompressoren, Klappen oder die strömende Luft selbst.

 
Richtlinie VDI 2081: Vermeidung von Geräuschemissionen durch raumlufttechnische Anlagen  (Bild: Uppenkamp und Partner GmbH)

Richtlinie VDI 2081: Vermeidung von Geräuschemissionen durch raumlufttechnische Anlagen (Bild: Uppenkamp und Partner GmbH)

In manchen Zusammenhängen müssen solche Emissionen vermieden werden, wie beispielsweise in der Nachbarschaft (gemäß DIN 4109-1, VDI 4100) oder am Arbeitsplatz (gemäß Arbeitsstättenverordnung ArbStättV). In solchen schutzbedürftigen Räumen ist eine weitgehende Reduzierung der Schallstärke das Ziel, zu dessen Erreichen die Richtlinie VDI 2081 Blatt 1 praxisgerechte Hinweise und Empfehlungen gibt. 

Die VDI-Richtlinie behandelt die Geräuschquellen und Möglichkeiten zur Schallminderung von RLT-Anlagen. Ein Näherungsverfahren stellt die Ermittlung des erzeugten Schalldruckpegels dar. Der Anwendungsbereich gilt für alle RLT-Anlagen zur Lüftung oder Klimatisierung von Aufenthalts- und Arbeitsräumen. Sie behandelt die schallschutztechnischen Anforderungen und die für deren Einhaltung erforderlichen Maßnahmen.

Das ebenfalls neue Blatt 2 der VDI 2081 unterstützt die Anwendung von Blatt 1 durch Beispiele. Sie berücksichtigt aktuelle Raumklimasysteme nach VDI 3804. Für ein Zuluftleitungsnetz sind sämtliche Berechnungsgänge in tabellarischer Form inklusive Erläuterungen zu jedem Leitungsstück aufgeführt. Der Richtlinie liegt ein Datenträger mit einem Tabellenkalkulationsmakro zur Berechnung sowie Berechnungsbeispielen bei.

Herausgeber der Richtlinien VDI 2081 Blatt 1 „Raumlufttechnik - Geräuscherzeugung und Lärmminderung“ und VDI 2081 Blatt 2 „Raumlufttechnik - Geräuscherzeugung und Lärmminderung - Beispiele“ ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG). Blatt 1 erscheint im März 2019 als Weißdruck (ersetzt den Entwurf Dezember 2016) und kann zum Preis von EUR 232,10 beim Beuth Verlag (Tel.: +49 30 2601-2260) bestellt werden. Blatt 2 erscheint ebenfalls im März 2019 als Entwurf und ist zum Preis von EUR 81,- beim Beuth Verlag erhältlich. VDI-Mitglieder erhalten 10 Prozent Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de oder www.vdi.de/2081 möglich. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der VDI 2081 Blatt 2 durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (gbg@vdi.de). Die Einspruchsfrist endet am 31.05.2019. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

Fachlicher Ansprechpartner im VDI: 

Dipl.-Ing. (FH) Björn Düchting

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG)

Telefon: +49 211 6214-470