Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Richtlinie: VDI 5610 Blatt 1 Wissensmanagement im Ingenieurwesen - Grundlagen, Konzepte, Vorgehen

Kommentar
Allgemein
Kurzreferat
Kurzreferat:

Ziel der vorliegenden Richtlinie ist es, jenen eine Hilfestellung zu bieten, die den Auftrag haben, Wissensmanagement im Ingenieurbereich einzuführen, umzusetzen und zu etablieren. Sie ist von Praktikern im Ingenieursbereich verfasst und bietet somit eine praxisnahe Hinführung zu den wesentlichen Herausforderungen im Wissensmanagement, mit denen man als Verantwortlicher konfrontiert werden kann. Ebenso wird hier das grundsätzliche Vorgehen beschrieben, wie diese Herausforderungen angegangen werden können. Die vorliegende Richtlinie beschränkt sich auf die Informationen, die für die erfolgreiche Umsetzung von Wissensmanagement relevant sind. So ist beispielsweise nur eine Definition für Wissensmanagement genannt, für die Diskussion über die Definition verweist die Richtlinie auf weiterführende Literatur. Folgende zentrale Fragestellungen werden in der Richtlinie behandelt: Welche typischen Herausforderungen sind beim Wissensmanagement zu lösen? Was ist hierbei die beste Vorgehensweise in der Praxis? Worauf ist in Wissensmanagement-Projekten zu achten? Welche Fragen müssen im Vorfeld eines Projektes erörtert werden? Die Richtlinie ist in einer kompakten und für Ingenieure leicht zugänglichen Form verfasst. Sie ist als ingenieurspezifische Ergänzung zu existierenden Literatur zum Wissensmanagement zu betrachten. Diese Richtlinie gibt einen Überblick zum Thema Wissensmanagement, erläutert die wesentlichen Elemente des Wissensmanagement in den Ingenieurbereichen und Beschreibt die Vorgehensweise zur Einführung und zum Betrieb entsprechender Konzepte im Unternehmen. Es sind weitere Blätter innerhalb der Richtlinienreihe VDI 5600 geplant, die sich detaillierter mit den Herausforderungen und Lösungen in den verschiedenen Disziplinen des Engineerings (z. B. Entwicklung und Konstruktion, Produktion und Betrieb, Instandhaltung und Kundendienst) beschäftigen werden.

Inhaltsverzeichnis: der Richtlinie einsehen
Schlagwörter:

Begriffe, Bildung, Definition, Erfahrung, Fachkenntnis, Information, Informationsaustausch, Ingenieur, Konzeption, Management, mehrsprachig, Methodik, Mitarbeiter, Modell, Personal, Qualifikation, Qualitätssicherung, Systematik, Unternehmen, Verständigung

Datum:

2009-03

Überprüft und bestätigt:

2014-06

Deutscher Titel:

Wissensmanagement im Ingenieurwesen - Grundlagen, Konzepte, Vorgehen

Englischer Titel:

Knowledge management for engineering - Fundamentals, concepts, approach

Technische Regel: Richtlinie
Herausgeber:

VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung

Autor:

VDI-Fachbereich Informationstechnik

Zugehörige Handbücher: VDI-Handbuch Informationstechnik Band 1
VDI-Handbuch Produktentwicklung und Konstruktion
VDI-Handbuch Produktionstechnik und Fertigungsverfahren Band 1
VDI-Handbuch Value-Management/Wertanalyse
Preis:

87,90 EUR

Seitenanzahl:

28

ICS-Nummer:

01.140.20

Erhältlich in:

Deutsch, Englisch

Schlagwörter:

Begriffe, Bildung, Definition, Erfahrung, Fachkenntnis, Information, Informationsaustausch, Ingenieur, Konzeption, Management, mehrsprachig, Methodik, Mitarbeiter, Modell, Personal, Qualifikation, Qualitätssicherung, Systematik, Unternehmen, Verständigung

Mit einem Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.
Bitte alle gekennzeichneten Felder (*) ausfüllen!

VDI 5610 Blatt 1

Vorname*:
Nachname*:
Firma:
Straße*:
PLZ, Ort*:
E-Mail*:
Telefonnummer:
Upload:

(pdf, doc, docx)
VDI-Mitgliedsnr.:
Hinweise von VDI-Mitgliedern werden vorrangig behandelt.
Ihr Kommentar:
ReCaptcha*:
zurück