Direkt zum Inhalt

DIN ISO 13964 Luftbeschaffenheit - Bestimmung von Ozon in der Außenluft - UV-photometrisches Verfahren (ISO 13964:1998)

Auf einen Blick

Englischer Titel
Air quality - Determination of ozone in ambient air - Ultraviolet photometric method (ISO 13964:1998)
Erscheinungsdatum
1999-12
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
10
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Das Dokument legt ein Ultraviolett-photometrisches (UV) Verfahren zur Bestimmung von Ozon-Konzentrationen im Bereich von 2 µg/m<(hoch)3> bis 2 mg/m<(hoch)3> in Außenluft fest. Als Referenzbedingungen wurden 25 °C und 101,325 kPa gewählt; Referenztemperaturen von 0 °C bis 20 °C sind auch zulässig. Für die Kalibrierung wurde die UV-Photometrie wegen ihrer nachgewiesenen Genauigkeit und Spezifizät gegenüber Ozon als primäres Referenzverfahren festgelegt. Der Einsatz von sekundären Referenzverfahren, die nicht auf der UV-Photometrie beruhende Verfahren einschließen, ist zulässig, wenn sie zuvor dem primären UV-Referenzverfahren kalibriert wurden.

Richtlinie bestellen

Preis
65,70 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen