Direkt zum Inhalt

VDI 2230 - Ersatzlos zurückgezogen Systematische Berechnung hochbeanspruchter Schraubenverbindungen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Systematic calculation of high duty bolted joints
Erscheinungsdatum
1977-10
Zurückziehungsdatum
1986-07
Herausgeber
Produkt- und Prozessgestaltung
Autor
Produktentwicklung und Projektmanagement
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
56
Erhältlich in
Deutsch

Richtlinie bestellen

Preis
145,80 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Antwort:

Wir wurden bereits von verschiedenen Seiten auf diesen Fehler in der Tabelle A9 hingewiesen. Hier fehlt schlicht eine 1 vor der 300. Der korrekte Wert ist also 1300 MPa.

Antwort:

Es ist richtig, dass die Werte der Haftreibungszahl bei GJL-GJL, GJS-GJS und auch Alu-Alu, die nach der Entfettung besser sind als nach der Bearbeitung, etwas verwundern. Dies hat auch die Experten im VDI-Fachausschuss überrascht, aber die Ergebnisse der Quellen (s. Tabelle A + unveröffentlichtes Material eines Forschungsvorhabens an der TU Chemnitz) sind eindeutig. Es liegt die Vermutung nahe, dass bei gereinigten Gussflächen im Oberflächenbereich vorhandenes Graffit wirksam wird, das nach der Bearbeitung von Restprodukten quasi abgedeckt wird.
Da es viele Einflüsse auf die Reibungszahl gibt, wurden die Min- und Max-Werte aus verschiedenen Quellen übernommen. Beachten Sie also auch die Überlappungen der Bereiche!

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen