Direkt zum Inhalt

VDI 2322 Auslegung und Errichtung von Gurtförderern für Schüttgut

Auf einen Blick

Englischer Titel
Design and construction of belt conveyors for bulk material
Erscheinungsdatum
2017-02
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik
Autor
VDI-Fachbereich Technische Logistik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
20
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Gurtförderer für Schüttgut sind Stetigförderer für waagerechte und geneigte Förderung, bei denen Gurte gleichzeitig als Fördergutträger und Zugmittel dienen. Der Gurt ist endlos verbunden und wird an den Umkehrpunkten über Trommeln geführt. Der im Ober- und Untertrum gespannte Gurt wird von Tragrollen getragen und geführt, die ihrerseits auf einem Traggerüst verlagert sind. In der Regel wird das Obertrum mit dem Fördergut stetig beladen. Gurtförderer sind vielseitig verwendbar als Förderer für waagerechte und geneigte Förderung der meisten Schüttgüter. Ihr Einsatz erfolgt im großen Umfang im Bergbau, in Hüttenbetrieben, Kokereien, in der chemischen Industrie, im Bauwesen, in der Zementindustrie, auf Lagerplätzen und Siloanlagen, in Kraftwerken, bei Umschlaganlagen, in Braunkohletagebauen, in der Nahrungsmittelindustrie usw. Dabei können auch große Entfernungen bis 100 km und mehr mit mehreren aneinandergereihten Gurtförderern überwunden werden. Zur Realisierung von nicht geradlinig verlaufenden Fördertrassen werden vermehrt kurvengängige (horizontale und/oder vertikale) Gurtförderer eingesetzt. Diese Richtlinie gibt Hinweise zur Auslegung und Errichtung für Gurtförderer für Schüttgut.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
74,09 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf