Direkt zum Inhalt

VDI 2515 Blatt 2 - Zurückgezogen Identträger in Stückgutfördersystemen - Mobile Datenspeicher

Auf einen Blick

Englischer Titel
Identification labels for material handling systems - Mobile data memories
Erscheinungsdatum
1998-05
Zurückziehungsdatum
2013-08
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik
Autor
VDI-Fachbereich Technische Logistik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
16
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Das Dokument soll einen Gesamtüberblick über die Möglichkeiten der Kennzeichnung von Stückgütern bzw. Förderhilfsmitteln mit Hilfe von Identträgern sowie die Codierung und die Lesetechnik zum Zwecke der Materialflußsteuerung vermitteln. Identifikationssysteme finden Anwendung in der Produktion, im Lagerwesen, bei der Transportsteuerung sowie im Handel. Blatt 2 behandelt ein aktives Identsystem mit dezentraler Datenhaltung und gibt einen Überblick über die Komponenten und Funktionsprinzipien des Identifikationssystems mit Mobilen Datenspeichern (MDS) in der Stückgutfördertechnik. Es werden nur programmierbare Systeme mit der Möglichkeit zur berührungslosen Veränderung von Dateninhalten berücksichtigt. Festprogrammierte Datenträger, deren Informationsgehalt aus einem unveränderbaren Code besteht, werden gegebenenfalls in einem Folgeblatt behandelt.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
66,50 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf