Direkt zum Inhalt

VDI 3491 Blatt 12 - Zurückgezogen Messen von Partikeln; Herstellung von Prüfaerosolen unter Verwendung von Zentrifugalzerstäubern

Auf einen Blick

Englischer Titel
Particulate matter measurement; generation of test aerosols using centrifugal atomizers
Erscheinungsdatum
1990-01
Zurückziehungsdatum
2017-01
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltmesstechnik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
14
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Zentrifugalzerstäuber eignen sich zur Herstellung von monodispersen Flüssigkeits- und Feststoff-Aerosolen. Die zu zerstäubende Flüssigkeit kann dabei aus einem chemisch einheitlichen Stoff, einer Salz- oder Farbstofflösung bzw. einem Kolloid bestehen. Das Aerosol läßt sich durch einen chemischen Zusatz oder ein Radioisotop markieren. Nach dem in der Richtlinie beschriebenen Verfahren können kugelförmige bzw. isometrische Aerosolpartikeln zwischen 0,5 und etwa 100 µm Durchmesser bei Anzahlkonzentrationen von 10<(hoch)2> bis 10<(hoch)3> cm<(hoch)-3> und Volumenströmen von ca. 1 bis 3 m<(hoch)3>/h erzeugt werden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
65,26 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf