Direkt zum Inhalt

VDI 3866 Blatt 1 - Entwurf Bestimmung von Asbest in technischen Produkten - Entnahme und Aufbereitung der Proben

Auf einen Blick

Englischer Titel
Determination of asbestos in technical products - Sampling and sample preparation
Erscheinungsdatum
2020-01
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltmesstechnik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
20
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Diese Richtlinie beschreibt ein Verfahren zur Entnahme von Materialproben und deren Aufbereitung für den anschließenden analytischen Nachweis von Asbest, der in technischen Produkten gezielt zugemischt wurde (in der Regel mehr als 1 % (Massengehalt)), um bestimmte Produkteigenschaften zu erzielen. In diesen Materialien wurden vorwiegend die Asbestminerale Chrysotil (Weißasbest), Krokydolith (Blauasbest) und Amosit (Braunasbest) verwendet. Untergeordnet tritt auch Anthophyllit, sehr selten auch Aktinolith/Tremolit auf. Es können auch Proben vorliegen, die einen Asbestmassegehalt von weniger als 1 % haben. Der Nachweis solch geringer Asbestgehalte erfordert einen deutlich höheren Aufwand. Der Anwendungsbereich der Richtlinie ist begrenzt auf die Entnahme und Aufbereitung von Proben. Sie enthält keine Anleitung zur systematischen Bestandsaufnahme von asbesthaltigen Produkten. Hierzu ist die Richtlinie VDI 6202 Blatt 3 heranzuziehen.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
75,50 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

Einspruch

Hier können Sie Ihren Einspruch zu diesem Richtlinien-Entwurf einreichen.

Jetzt Einspruch (online) einreichen Jetzt Einspruch (Excel) einreichen

Vorteile sichern

10% Rabatt

Als Mitglied erhalten Sie 10% Rabatt auf VDI-Richtlinien

Jetzt Mitglied werden

Bild: baranq/Shutterstock.com