Direkt zum Inhalt

VDI 3957 Blatt 10 Biologische Messverfahren zur Ermittlung und Beurteilung der Wirkung von Luftverunreinigungen auf Pflanzen (Bioindikation) - Emittentenbezogener Einsatz pflanzlicher Bioindikatoren

Auf einen Blick

Englischer Titel
Biological measuring techniques for the determination and evaluation of effects of air pollutants on plants (bioindication) - Source-related measurements of ambient air quality using bioindicators
Erscheinungsdatum
2004-12
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltqualität
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
44
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Wirkungen von Lufverunreinigungen können mit Hilfe von Lebewesen, so genannten Bioindikatoren, erfasst und bewertet werden. Die dazu erforderlichen biologischen Messverfahren sind in Form der VDI-Richtlinien zur Bioindikation standardisiert. Eine Kontrolle der Luftverunreinigungen basiert heute auf Emissions-, Immissions- und Wirkungsuntersuchungen. Biologische Messverfahren mit pflanzlichen Bioindikatoren werden daher seit langem erfolgreich zur Umgebungsüberwachung von Emittenten eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
113,60 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen