Direkt zum Inhalt

VDI 4439 - Entwurf Förderung, Umschlag und Lagerung von Schüttgütern - Vermeidung, Verringerung von Staubemissionen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Conveying, handling and storage of bulk material - Avoidance, reduction of dust emissions
Erscheinungsdatum
2022-11
Enddatum der Einspruchsfrist
2023-04-30
Herausgeber
Produktion und Logistik
Autor
Technische Logistik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
28
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Die Richtlinie liefert Anlagenherstellern und Betreibern anhand wesentlicher Definitionen sowie von Beispielen und Hinweisen einerseits eine praxisnahe Handlungsrichtschnur für die weitgehende Vermeidung von Staubfreisetzungen sowie die Beseitigung entstandenen Staubes und gibt andererseits einen Ansatz für den Einstieg in die Staubthematik. Viele Beispiele zeigen, dass die Eliminierung von Staubquellen oft die kostengünstigste Variante ist, Staub zu vermeiden und einer Staubeindämmung vorzuziehen ist. Grundlagen zur Emission von Stäuben werden auch in der Richtlinie VDI 3790 Blatt 1 vermittelt. Die Vermeidung von Staubemissionen ist nicht nur ein gesundheitliches und umweltrelevantes Thema, sie ist teilweise z.B. bei Kohlenstäuben oder Mehl auch in Hinblick auf die Explosions- und Brandgefahr sicherheitsrelevant. Die Richtlinie behandelt insbesondere die Schüttguthandhabung von z.B. Braunkohle, Steinkohle, Koks, Erzen, Zement, Sand, Steinen, Erden und Baustoffen. Bezüglich Reststoffen und deren Handhabung ist diese Richtlinie insofern nur sehr begrenzt anwendbar, als dabei erweiterte Grundlagen und gesetzliche Bestimmungen gelten, insbesondere wegen den in den Reststoffen enthaltenen Gefahrstoffen.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
92,70 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

Einspruch

Hier können Sie Ihren Einspruch zu diesem Richtlinien-Entwurf einreichen.

Jetzt Einspruch (online) einreichen Jetzt Einspruch (Excel) einreichen
Teilen