Direkt zum Inhalt

VDI 6022 Blatt 1.1 - Projekt Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an RLT-Anlagen und -Geräte - Besonderheiten von Sekundärluftgeräten

Auf einen Blick

Englischer Titel
Mögliches Erscheinungsdatum
2022-02
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
Autor
VDI-Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung
Zugehörige Handbücher
Kurzreferat

Darstellung der Besonderheiten von Sekundärluftgeräten bei der Anwendung der VDI 6022 Blatt 1:2018-01

FAQ

Antwort:

Die VDI 6022 gilt nur für Lüftungsanlagen, die die Zuluftqualität beeinflussen und daher in der Regel nicht für Küchenlüftung.
Bei der Reinigung von Küchenabluft können die Vergleichsmaßstäbe nach VDI 6022 Blatt 1.3 für die Reinheit der Luftleitungen herangezogen werden.

Antwort:

Hier wird ein Kernproblem der Hygiene angesprochen. Grundsätzlich gilt, dass die Sauberkeit und Unbedenklichkeit nur festgestellt werden kann, wenn die entsprechenden Anlagenteile zur Kontrolle zugänglich sind. Unterschiedliche Konzepte der Raumlufttechnik sind dafür unterschiedlich gut geeignet und erzeugen dementsprechend in der Instandhaltung entsprechenden Mehraufwand (diese Systeme haben dafür ggf. andere Vorteile). Es ist zu empfehlen eine Hygiene-Erstinspektion nach VDI 6022/1 durchzuführen und die Abweichungen / Mängel einmal zu dokumentieren. Aufgrund der Beurteilung der individuellen Anlagensituation können dann Aufwand und Intervalle für die Folgeinspektionen einmal festgelegt werden. Eine Festlegung in der Richtlinie, welcher Aufwand für die ggf. notwendige Montage/Demontage noch als "leicht zugänglich" bezeichnet werden kann, ist aufgrund der Vielfalt der technischen Realisierungsmöglichkeiten nicht möglich. 

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen