Direkt zum Inhalt

VDI 6023 - Ersatzlos zurückgezogen Hygienebewußte Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasseranlagen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Hygienic aspects of the planning, design and installation, operation and maintenance of drinking water supply systems
Erscheinungsdatum
1999-12
Zurückziehungsdatum
2006-07
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
Autor
VDI-Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
40
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Das Dokument gibt weitere Hinweise zu bestehenden relevanten Normen für die Planung, Errichtung, Inbetriebnahme, Nutzung, Betriebsweise und Instandhaltung von Trinkwasseranlagen auf Grundstücken und in Gebäuden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
110,60 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Antwort:

Der Unternehmer und sonstige Inhaber (UsI) der Trinkwasser-Installation i. S. der TrinkwV ist in der Pflicht, die Nutzer vor Gefahren aus dem Betrieb der Installation zu schützen. Das beinhaltet die Pflicht, das erforderliche Fachwissen durch Fortbildung oder Einkauf von qualifiziertem Personal zu erwerben. Dies lässt sich nicht durch die Beantwortung von einigen wenigen Fragen in einem FAQ leisten. Würden sich, rein hypotethisch gesprochen, Ihre Fragen auf eine bestehende Installation beziehen, müsste man befürchten, dass hier bereits dahingehend Mängel vorliegen, dass erforderliche Instandhaltung und Dokumentation nicht stattgefunden haben. In diesem Fall würde man eine systembezogene Gefährdungsanalyse nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 (zurzeit Entwurf) bzw. BTGA-Leitfaden empfehlen.

Antwort:

Festgelegt ist, dass die Trinkwassertemperatur kalt nicht über 25°C steigen darf. Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, die auch unter sommerlichen Einflüssen funktionieren. Dazu gibt es unterschiedliche Optionen, z.B. Dämmung, regelmäßiger Austausch des Wassers in der Leitung...

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen