Direkt zum Inhalt

VDI 6023 - Zurückgezogen Hygienebewußte Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung von Trinkwasseranlagen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Hygienic aspects of the planning, design and installation, operation and maintenance of drinking water supply systems
Erscheinungsdatum
1999-12
Zurückziehungsdatum
2006-07
Ersatzdokument
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
Autor
VDI-Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
40
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Das Dokument gibt weitere Hinweise zu bestehenden relevanten Normen für die Planung, Errichtung, Inbetriebnahme, Nutzung, Betriebsweise und Instandhaltung von Trinkwasseranlagen auf Grundstücken und in Gebäuden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
110,60 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Antwort:

VDI/DVGW 6023 verweist an dieser Stelle auf DIN EN 1717, in der diese Inhalte geregelt sind.

Antwort:

Aus Sicht der Trinkwasser-Installation ist die Leitung "weg", wenn sie abgetrennt in der Wand verbleibt. Es macht also aus Sicht der VDI/DVGW 6023 keinen Sinn, einen völligen Ausbau zu fordern. Wichtig ist aus dieser Sicht allein, dass wirklich unmittelbar am T-Stück getrennt und verschlossen wird und nicht etwa ein signifikantes Stück Leitung zur Stagnationszone gemacht wird. (Und - da Geiz geil ist, sei das auch erwähnt - das in der Wand verbliebene antike Rohr wird sich nicht dafür eignen, in ein paar Jahren, bei der nächsten Nutzungsänderung, wieder anzuschließen.)

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen