Direkt zum Inhalt

Zertifizierung VDI-BTGA-ZVSHK-zertifizierten Sachverständige (TWH)

Beschreibung

Trinkwasser-Installationen, die nach VDI 6023 geplant, ausgeführt und betrieben werden, sorgen für eine hygienisch einwandfreie Trinkwasserqualität. Der VDI-BTGA-ZVSHK-geprüfte Sachverständige Trinkwasserhygiene verfügt über die erforderliche Qualifikation und Berufserfahrung zur Bewertung der Trinkwasserqualität nach VDI/DVGW 6023 sowie der Gefährdungsanalyse von Trinkwasser-Installationen nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2.
Voraussetzung: Zulassungsvoraussetzungen

  • Nachweis einer Fachausbildung, in den Fachrichtungen TGA, Umwelt und Hygienetechnik, Versorgungstechnik,
  • Energie- und Gebäudetechnik und Verfahrenstechnik
  • Tätigkeitsnachweise einer mindestens fünfjährigen Berufserfahrung mit Schwerpunkt Trinkwasser-Installationen (Personen anderer technischer Ausbildungen bzw. Fachrichtungen mindestens sieben Jahre
  •  Erfahrungen in der Erstellung von Gefährdungsanalysen oder/und der Sanierung von Trinkwasser-Installationen (mindestens fünf einschlägige Gutachten)
  •  Nachweis der bestandenen Hygiene-Prüfung der Kategorie A durch eine VDI-Urkunde nach VDI/DVGW 6023 oder eine bestandene Prüfung zur ZVSHK-Schulung „Fachkraft für Trinkwasserhygiene“

Zielgruppe: VDI-Zertifikat von DIN CERTCO als neutrale Drittstelle belegen zu lassen. Grundlage für die Prüfung und Zertifizierung ist ein mit der VDI-GBG entwickeltes Zertifizierungsprogramm auf Grundlage der VDI/DVGW 6023 und VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2.

Vorteile:

  • Alle Zertifikatinhaber können auf der Homepage von DIN CERTCO tagesaktuell eingesehen werden.
  •  Eigenständige Durchführung der Hygiene-Erstinspektion mit Vergabe des Zeichens „Trinkwasser-
  • Installation, geprüft nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2"
  • Erarbeitung von Gefährdungsanalysen von Trinkwasser-Installationen nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2
  • DIN CERTCO bestätigt als neutraler Dritter Ihre Kompetenz im Bereich Trinkwasserqualität
  • Eindeutige Differenzierung von Mitbewerbern
  • Zugriff auf die aktuellen Blätter der VDI 6023 über die VDI Online-Bibliothek (VDI-VOB)

Abschluss: Das Zertifikat bestätigt, dass die Person über die nötige Qualifikation verfügt, eine Gefährdungsanalyse an einer Trinkwasser-Installation durchzuführen. Nur der VDI-BTGA-ZVSHK-geprüfte Sachverständige TWH ist berechtigt, bei bestandener Erstinspektion der Trinkwasser-Installation nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 das Prüfzeichen „nach VDI-Richtlinie geprüft“ des VDI zu vergeben.

Ansprechpartner/in: Dipl. Ing. (FH) Achim Sadenwater 

Weitere Informationen

Vortragende

Arnd Bürschgens
Dipl.-Ing. (FH) Olaf Heinecke
Dipl.-Ing. Dipl.-Chem. Rainer Kryschi
Prof. Dr.-Ing. Franz-Peter Schmickler
Dipl.-Ing. Bernd Staats
Dipl.-Ing. M.Eng. Stefan Tuschy

Auf einen Blick

Datum
16.11.2022
Ort
40002 Düsseldorf
Anfahrt planen
Jetzt anfragen

Organisator/Ansprechpartner

Firma: DIN CERTCO
E-Mail: cathleen.budach@dincertco.de
Telefon: +49 (0)30 7562-1129

Kontaktformular

* Pflichtfeld
Teilen