Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Studium
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube
05.09.2018
Food Security – Ein Beitrag der Agrartechnik zur Sicherung einer nachhaltigen Lebensmittelversorgung
 

Spaß und Interesse an der internationalen Projektarbeit? Jetzt bewerben!

Studenten entwickeln Perspektiven für die Zukunft. (Bild: Oliver Rossi/Corbis)

Studenten entwickeln Perspektiven für die Zukunft. (Bild: Oliver Rossi/Corbis)

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V. startet wie bereits in den vergangenen Jahren eine Qualifizierungsinitiative zur fachlichen und überfachlichen Förderung junger Ingenieurstudierender und Young Professionals; diesmal in Kooperation mit der Associação de Engenheiros Brasil – Alemanha, der brasilianischen Partnerorganisation des VDI.

 

„Kein Mensch ist eine Insel.“ Dieses oft bemühte Zitat hat in der hochtechnisierten und vernetzten Welt des 21. Jahrhunderts nichts von seiner Aussagekraft eingebüßt. Wir alle leben und arbeiten in virtuellen und realen Netzwerken. Im Arbeitsalltag spielen neben den fachlichen, die sozialen Kompetenzen, z. B. die Fähigkeit zur interkulturellen Zusammenarbeit, zur Arbeit im Team, zum interdisziplinären Denken und Handeln und zur Vernetzung, eine entscheidende Rolle.

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V. startet deshalb wie bereits in den vergangenen Jahren eine Qualifizierungsinitiative zur fachlichen und überfachlichen Förderung junger Ingenieurstudierender und Young Professionals; diesmal in Kooperation mit der Associação de Engenheiros Brasil – Alemanha, der brasilianischen Partnerorganisation des VDI.
Im Zuge des Projektes wird ein Team junger Ingenieurinnen und Ingenieure aus beiden Ländern Perspektiven für die Zukunft entwickeln. Die Projektmitglieder erhalten einen groben Handlungsrahmen, organisieren die Arbeit im Projekt aber selbstständig und frei. Der Abschlussbericht wird nach einem Jahr auf einer Veranstaltung mit internationalem Rahmen vorgestellt.

Das Projekt bietet Teilnehmenden eine herausragende Chance

  • zum Sammeln internationaler Projekterfahrung,
  • zum Erwerb interkultureller Kompetenzen,
  • zur Vertiefung der Team-, Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten,
  • zum Ausbau ihrer englischen Sprachkenntnisse
  • und zur Erweiterung des persönlichen und fachlichen Netzwerkes.

 

Bewerbung per E-Mail bis 14. Oktober 2018, 0:00 Uhr MEZ 2018 / Betreff: "Projekt Food Security"

 
Bewerben können sich Ingenieurstudierende und/oder junge Ingenieurinnen und Ingenieure, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und einen Bezug zum Thema nachweisen können. Sie müssen zudem über ausreichende Englischkenntnisse verfügen.


Das Auswahlverfahren erfolgt in mehreren Stufen. Die erste Phase umfasst das Einreichen der schriftlichen Unterlagen.

  • Motivationsschreiben (max. eine Seite) in Englisch, das in Form und Inhalt einem Bewerbungsanschreiben gleicht und Kurzlebenslauf (max. eine Seite) in Englisch als PDF sowie VDI-Mitgliedsnummer*.
  • Bewerber müssen sich bereiterklären, an allen u. g. Terminen teilzunehmen.
  • Bewerber müssen über einen Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit (zum Reiseantritt) verfügen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen.
  • Der VDI sieht die Vielfalt in unserer Gesellschaft als Mehrwert. Daher sind wir bestrebt, bei der Zusammensetzung des Projektteams diese Diversität (Studienschwerpunkt, Geschlecht, sozial-ethnischer Hintergrund) zu berücksichtigen. Bewerber/innen sind daher eingeladen, im Rahmen Ihrer Bewerbungsunterlagen Informationen hierzu bereitzustellen.

In der zweiten Phase werde Telefoninterviews durchgeführt werden, die auf Basis der Entscheidung eines Auswahlgremiums stattfinden werden.

 

Termine


Im Zuge des Projektes sind drei Treffen vorgesehen: Eine erste Zusammenkunft auf nationalem Boden dient zum Kennlernen und Brainstorming. Das internationale Projektteam wird sich im Anschluss zweimal gemeinsam treffen; einmal in Deutschland und einmal in Brasilien. Da noch nicht alle Termine feststehen, bitten wir Sie, die folgenden Zeiträume freizuhalten.

  • Nationales Kennenlernen:
    05. oder 10. Dezember 2018, VDI-Haus in Düsseldorf
  • Erstes Internationales Meeting:
    04.-08. oder 11.-15. Februar 2019, Deutschland (Ort wird noch festgelegt)
  • Zweites Internationales Meeting:
    21.–25. Oktober 2019, Deutsch-Brasilianischer Ingenieurtag, Sao Paulo, Brasilien

Hintergrundinformationen
 
Die Zusammenarbeit des VDI mit der Associação de Engenheiros Brasil – Alemanha ist historisch gewachsen. Die Associação de Engenheiros Brasil – Alemanha ist als Freundeskreis des VDI in Brasilien entstanden und zu einer eigenständigen Organisation gewachsen, die eng mit dem VDI verbunden ist und ihre Wurzeln wertschätzt und pflegt.

 

Bewerbung und Kontakt


Verein Deutscher Ingenieure e.V. | Dr. Thomas Kiefer | VDI-Platz 1 | 40468 Düsseldorf
Telefon: +49 211 62 14-305 | E-Mail: kiefer@vdi.de | www.vdi.de


Mit der Teilnahme am Bewerbungsverfahren stimmen die Bewerberinnen und Bewerber zu, dass der VDI ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Weiterverarbeitung speichert. Die Bewerberinnen und Bewerber stimmen darüber hinaus zu, dass der VDI die im Rahmen des Projektes entstandenen Bild-, Ton- und Videoaufnahmen zum Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings verwendet.
 
*Eine VDI-Mitgliedschaft ist für die Teilnahme am Projekt zwingend erforderlich. Sollte eine Mitgliedschaft nicht vorhanden sein, wenden Sie sich gerne an uns.