Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube
09.10.2018
VDI 3950 Blatt 1
 

Emissionen aus stationären Quellen - Qualitätssicherung für automatische Messeinrichtungen und Auswerteeinrichtungen - Allgemeine Anforderungen

VDI 3950 Blatt 1: Emissionen aus stationären Quellen - Qualitätssicherung für automatische Messeinrichtungen und Auswerteeinrichtungen - Allgemeine Anforderungen  (Bild: GKS/R. Warnecke)

VDI 3950 Blatt 1: Emissionen aus stationären Quellen - Qualitätssicherung für automatische Messeinrichtungen und Auswerteeinrichtungen - Allgemeine Anforderungen (Bild: GKS/R. Warnecke)

Diese Richtlinie konkretisiert und ergänzt die Anforderungen der Europäischen Normen DIN EN 14181, DIN EN 13284-2, DIN EN 14884 und DIN EN ISO 16911-2 an die Bestimmung von Emissionen mit automatischen Messeinrichtungen und Auswerteeinrichtungen. Sie behandelt für alle Anlagen mit kontinuierlicher Emissionsüberwachung die Feststellung der Eignung von automatischen Messeinrichtungen und Auswerteeinrichtungen für die jeweilige Aufgabe.

 

Darüber hinaus beschreibt sie den ordnungsgemäßen Einbau und dessen Überprüfung im Hinblick auf die Anforderungen an Messstrecken und Messplätze und den Aufstellungsort sowie die Installation von automatischen Messeinrichtungen und Auswerteeinrichtungen.


Die Dokumentation der Tätigkeiten bei der Durchführung der qualitätssichernden Maßnahmen und die in diesem Zusammenhang gegebenenfalls notwendigen speziellen Prüfungen werden in der geplanten Richtlinie VDI 3950 Blatt 2 behandelt. Diese Richtlinie legt weiterhin Anforderungen und Verfahren für Anlagen fest, bei denen aus Gründen der Verhältnismäßigkeit die DIN EN 14181 nicht vollständig angewandt werden sollte. Zu den Anlagen, bei denen aus Gründen der Verhältnismäßigkeit die DIN EN 14181 nicht vollständig angewandt werden sollte, können beispielsweise Anlagen im Sinne der 1. BImSchV, 27. BImSchV  und 31. BImSchV sowie genehmigungsbedürftige Anlagen nach der 4. BImSchV gehören, die nicht europäischen Regelungen unterliegen. Diese Richtlinie ist nur in Verbindung mit DIN EN 14181 und gegebenenfalls in Verbindung mit DIN EN 13284-2, DIN EN 14884, DIN EN ISO 16911-2, VDI 2066 Blatt 8 oder VDI 3891 anwendbar. Die Nummerierung der Abschnitte dieser Richtlinie entspricht der Nummerierung der DIN EN 14181, um eine einfachere Zuordnung der Abschnitte zu ermöglichen. Diese Richtlinie ersetzt gemeinsam mit der geplanten Richtlinie VDI 3950 Blatt 2, in der die Dokumentation der Tätigkeiten bei der Durchführung der qualitätssichernden Maßnahmen und die in diesem Zusammenhang gegebenenfalls notwendigen speziellen Prüfungen behandelt werden, die Richtlinie VDI 3950 (Ausgabe Dezember 2006). Bis zum Erscheinen von VDI 3950 Blatt 2 sind die Musterberichte nach VDI 3950:2006-12 zu verwenden. Diese Richtlinie richtet sich an Anlagenbetreiber, die automatische Messeinrichtungen und Auswerteeinrichtungen zur Ermittlung von Emissionen einsetzen, an Prüflaboratorien, die solche Einrichtungen kalibrieren und überprüfen, an Hersteller von entsprechenden Einrichtungen und an Aufsichtsbehörden.

 

Herausgeber der Richtlinie VDI 3950 Blatt 1 „Emissionen aus stationären Quellen - Qualitätssicherung für automatische Messeinrichtungen und Auswerteeinrichtungen - Allgemeine Anforderungen“ ist die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss. Die Richtlinie ist im Juni 2018 als Weißdruck in deutsch/englischer Fassung erschienen und kann ab sofort zum Preis von EUR 86,20 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Sie ersetzt den Entwurf von Juni 2016 und zusammen mit der Richtlinie VDI 3950 Blatt 2 die Richtlinie VDI 3950:2006-12. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de möglich.

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dr. Rolf Kordecki
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Telefon: +49 211 6214-410
Telefax: +49 211 6214-97410
E-Mail: kordecki@vdi.de