Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube
VDI 2310 Blatt 35 Entwurf
 

Maximale Immissions-Werte für Arsen zum Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere und der von ihnen stammenden Lebensmittel

VDI 2310 Blatt 35: Maximale Immissions-Werte für Arsen zum Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere und der von ihnen stammenden Lebensmittel (Bild: Anika Wichern)

VDI 2310 Blatt 35: Maximale Immissions-Werte für Arsen zum Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere und der von ihnen stammenden Lebensmittel (Bild: Anika Wichern)

Die in dieser Richtlinie aufgeführten Maximalen Immissions-Werte (MI-Werte) für Arsen dienen dem Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere und der von ihnen stammenden Lebensmittel. Die Ableitung von Maximalen Immissions-Werten für Arsen erfolgt aus langfristigen Versuchen zur Ermittlung von Dosis-Zeit-Wirkungs-Beziehungen.

 

Es können somit Immissionswerte für Arsen nur bei solchen Nutztieren festgelegt werden, bei denen entsprechende Untersuchungen durchgeführt wurden. Unter den üblichen Fütterungs- und Haltungsbedingungen sind besonders diejenigen Nutztiere von einer Gefährdung durch Arsen betroffen, die zeitweise oder ganzjährig außerhalb von Stallungen gehalten werden.
 
Herausgeber der Richtlinie VDI 2310 Blatt 35 Entwurf „Maximale Immissions-Werte – Maximale Immissions-Werte für Arsen zum Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere und der von ihnen stammenden Lebensmittel ist die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss. Die Richtlinie ist im November 2017 als Entwurf erschienen und kann ab sofort zum Preis von EUR 53,70 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. Die Ausgabe von Dezember 2009 bleibt zunächst gültig. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Weitere Informationen und Onlinebestellung unter www.vdi.de/richtlinien oder www.beuth.de. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen besteht durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft. Die Einspruchsfrist endet am 28.02.2018. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dipl.-Geogr. Catherina Kucejko
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Telefon: +49 211 6214-134
Telefax: +49 211 6214-97134
E-Mail: kucejko@vdi.de