Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube
14.12.2017
VDI 3878
 

Messen gasförmiger Emissionen - Messen von Ammoniak (und gas- und dampfförmigen Ammoniumverbindungen) - Manuelles Verfahren

VDI 3878: Messen gasförmiger Emissionen - Messen von Ammoniak (und gas- und dampfförmigen Ammoniumverbindungen) - Manuelles Verfahren (Bild: Volker Kummer)

VDI 3878: Messen gasförmiger Emissionen - Messen von Ammoniak (und gas- und dampfförmigen Ammoniumverbindungen) - Manuelles Verfahren (Bild: Volker Kummer)

Diese Richtlinie legt ein manuelles Messverfahren (Probenahme und verschiedene analytische Bestimmungsverfahren) zur Bestimmung der Summe der Massenkonzentrationen von Ammoniak (NH3) und der gas- und dampfförmigen Ammoniumverbindungen (NH4+) im Abgas industrieller und sonstiger, z. B. landwirtschaftlicher, Anlagen fest.

 

Das Verfahren ist anwendbar im Konzentrationsbereich von ca. 0,1 mg/m³ bis ca. 300 mg/m³, angegeben als NH3. Es wurde durch Vergleichsmessungen bis zu einer Konzentration von ca. 65 mg/m³ validiert.

 

Herausgeber der Richtlinie VDI 3878 „Messen gasförmiger Emissionen - Messen von Ammoniak (und gas- und dampfförmigen Ammoniumverbindungen) - Manuelles Verfahren“ ist die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss. Die Richtlinie ist im September 2017 in deutsch/englischer Fassung erschienen und ersetzt den Entwurf von Oktober 2015. Sie kann zum Preis von EUR 77,80 beim Beuth Verlag (Telefon +49 30 2601-2260) bestellt werden. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Weitere Informationen sowie Onlinebestellungen unter www.vdi.de/3878 oder www.beuth.de.

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dr. rer. nat. Norbert Höfert
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Telefon: +49 211 6214-432
Telefax: +49 211 6214-97432
E-Mail: hoefert@vdi.de