Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Bauen und Gebäudetechnik > Technische Gebäudeausrüstung
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung

Qualitätssicherung - Schulungen zu VDI-Richtlinien

Warum soll ich eine Hygieneschulung besuchen?


In den Richtlinien VDI 2047, VDI 6022 und VDI/DVGW 6023 werden die Anforderungen an Planung, Herstellung, Errichtung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung von RLT-Anlagen, Trinkwasserinstallationen und Verdunstungskühlanlagen beschrieben. Sie zeigen Maßnahmen auf um einen hygienisch einwandfreien Zustand nach dem Stand der Technik sicherzustellen.


Nach diesen VDI-Richtlinien muss das Personal welches für die Planung, Errichtung sowie den täglichen Betrieb bis zur Wartung zuständig ist, Grundkenntnisse in Hygiene haben um die jeweiligen Tätigkeiten fachgerecht ausführen zu können.


Um dieses zu gewährleisten, bietet die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik Schulungen an, die von VDI-Schulungspartnern durchgeführt werden.

 

 

Ihre persönlichen Vorteile als Teilnehmer bei einen unserer VDI-Schulungspartner:

 

  1. Die Sicherheit die Lehrinhalte gemäß der VDI-Richtlinie vermittelt bekommen zu haben.
  2. VDI geprüfte und zugelassen Referenten.
  3. VDI-Urkunde nach bestandener Prüfung als Nachweis Ihrer Fachkunde, wenn die entsprechenden Eingangsqualifikationen erfüllt sind, sonst eine Teilnehmerbescheinigung. 
  4. VDI-Schulungsunterlage inkl. Sonderdruck der jeweiligen VDI-Richtlinie. 
  5. Schulungsinstitute die die VDI-Urkunde aushändigen unterliegen einer regelmäßigen Kontrolle und werden ständig über aktuelle Neuerungen informiert.

 

Durch VDI-Schulungspartner qualifiziertes Personal hebt sich fachlich vom Wettbewerb ab. Wenn die Lehrinhalte gemäß der VDI-Richtlinie vermittelt wurden, besteht bei einem Rechtsstreit die Sicherheit, qualifiziertes Personal ausgewählt zu haben, da der Lehrplan durch den Prozess der Konsensfindung nach VDI 1000 abgesichert ist und daher als Bestandteil einer allgemein anerkannten Regel der Technik zu sehen ist.