Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Bauen und Gebäudetechnik > Fachinformationen
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik

Fachinformationen

Fachzeitschriften

Die VDI-Gesellschaft GBG bietet ihren Mitgliedern eine Auswahl an Fachzeitschriften aus ihren Fachbereichen Architektur, Bautechnik, TGA und Facility Management. Diese können entweder kostenfrei oder mit einem reduzierten Beitrag bezogen werden.

Imagebroschüre

In dieser Broschüre finden Sie Informationen und Arbeitsschwerpunkte der VDI Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik mit den Fachbereichen Architektur, Bautechnik, Technische Gebäudeausrüstung und Facility Management. Bestellen Sie die Broschüre bei unserer Geschäftsstelle: gbg@vdi.de !

Tätigkeitsbericht der VDI-GBG

Zur Jahrestagung der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik wird in jedem Jahr ein Tätigkeitsbericht erstellt. Dieser enthält Informationen rund um die Gesellschaft und ihre Fachbereiche, Rückblicke auf das vergangene sowie Ausblicke auf das kommende Jahr. Auch die Vorträge der Jahrestagung werden hier in voller Länge gedruckt.

 

 

VDI-Berichte

Zu den verschiedenen Tagungen und Kongressen des VDI sind VDI-Berichte mit den auf der Veranstaltung gehaltenen Vorträgen verfügbar. 

Kommentar zu VDI 6008 "Barrierefreiheit – Anforderungen an Sanitär- und Elektroinstallation"

Kommentar zur VDI 6008 (Bild: Beuth Verlag)

In diesem als Nachschlagewerk für Planer konzipierten Kommentar werden die technischen Anforderungen an die barrierefreie Sanitär- und Elektroinstallation mit anschaulichen Ausführungsbeispielen dargestellt. Der Kommentar ist im Dezember 2015 erschienen.

 

Mit diesem Kommentar werden dem Anwender alle relevanten technischen Spezifikationen für die Planung und Ausführung barrierefreier Liegenschaften bezogen auf die eng vernetzten Gewerke der Sanitärtechnik mit der Elektrotechnik/Gebäudeautomation gegeben.


Der Kommentar zu den Richtlinien VDI 6008 Blatt 2 und VDI/VDE 6008 Blatt 3 beleuchtet auf eine praxisorientierte Art und Weise die Anforderungen, die in den Richtlinien gestellt werden. Über eine konsequente Darstellung von Ausführungsbeispielen wird so eine einfache Umsetzung während der Planungsphase für den Anwender möglich. Im Fokus aller Darstellungen steht dabei der Nutzer der barrierefreien Einrichtung. Die Originalfassung der VDI 6008 Blatt 1 ist im Kommentar vollständig abgebildet und bietet dem Leser einen direkten Bezug zu den wesentlichen Grundlagen.

 

Der Kommentar zur VDI 6008  Barrierefreiheit – Anforderungen an Sanitär- und Elektroinstallation“ kann über den Beuth Verlag (www.beuth.de) bezogen werden.

Kommentar zu VDI 6022 "Innenraumluftqualität und Hygieneanforderungen an die Raumluftechnik in Gebäuden"

(Bild: Beuth Verlag)

In diesem als Lehrbuch und Nachschlagewerk konzipierten Kommentar werden Erfahrungen aus der Umsetzung der Richtlinien VDI 6022 sowie Diskussionen mit Komponentenherstellern, Planern, Anlagenbauern und Betreibern reflektiert. Im Januar 2015 erschien der Kommentar in der zweiten Auflage.
18 Jahre nach der ersten Ausgabe zur Lufthygienerichtlinie VDI 6022 und sechs Jahre nach Erscheinen der Erstausgabe des Kommentars ist das Interesse an den Forderungen der VDI 6022 ungebrochen. Die Erstausgabe des Kommentars war innerhalb kurzer Zeit vergriffen, obwohl dieser nicht die erforderliche erfolgreiche Teilnahme an einer Schulung nach VDI 6022 ersetzt.

 

Die Richtlinienreihe VDI 6022 „Raumlufttechnik, Raumluftqualität“ wurde in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt, sodass nun eine umfangreiche Überarbeitung des Kommentars notwendig geworden ist. Die vorliegende zweite Auflage ist weiterhin als Lehrbuch und Nachschlagewerk für Planer, Hersteller, Errichter und Betreiber von Raumlufttechnischen Anlagen in Gebäuden konzipiert. Sie vermittelt Arbeitsmedizinern, Hygienikern und weiteren Sachverständigen, die Raumlufttechnik verstehen und gegebenenfalls bewerten wollen, die dafür notwendigen Grundkenntnisse der Raumlufttechnik, der Raumströmungen und der Thermodynamik. Zudem werden die notwendigen Kenntnisse aus der Medizin und der Mikrobiologie vermittelt, um Raumlufttechnik gesundheitlich zuträglich zu planen, zu errichten und zu betreiben.


Der Kommentar zur VDI 6022 „Innenraumluftqualität und Hygieneanforderungen an die Raumlufttechnik in Gebäuden“ kann über den Beuth Verlag (www.beuth.de) bezogen werden.

Kommentar zur VDI 6010 "Wirkprinzipprüfungen und Vollprobetest für Gebäude"

Kommentar zur VDI Richtlinie 6010 erschienen (Bild: Beuth Verlag)

Die zunehmende Komplexität moderner Gebäude führt zu einer Vielfalt von Abhängigkeiten zwischen Teilsystemen, die nur im Zusammenwirken die Gesamtfunktion eines Gebäudes sicherstellen. Die Prüfung dieser Gesamtfunktionalität kann mit den Werkzeugen der Richtlinie VDI 6010 Blatt 3 durchgeführt werden.

 

Der neue Kommentar der Autoren Balow, Borrmann, Ernst und Lucka gibt wertvolle Hinweise zur Benutzung der Werkzeuge und bietet umfangreiche Hilfestellungen bei der Anwendung der Richtlinie im bauordnungsrechtlichen Umfeld.

 

Die Autoren haben als Mitglieder des Richtlinienausschusses VDI 6010 "Sicherheitstechnische Einrichtungen" aktiv an der Richtlinie mitgearbeitet. Mit dem Kommentar werden ergänzende Informationen und Handreichungen über den Inhalt der Richtlinie hinaus gegeben. Der Kommentar hat 131 Seiten im A5-Format und kann über den Beuth Verlag (www.beuth.de) bezogen werden.

Kommentar zur VDI 4100 " Erhöhter Schallschutz im Wohnungsbau"

(Bild: Beuth Verlag)

Die im Oktober 2012 erschienene Richtlinie VDI 4100 unterscheidet sich von der Vorgängerausgabe von 2007 vor allem darin, dass die Empfehlungen für einen erhöhten Schallschutz gelten und nicht mehr für eine höhere Schalldämmung. In Ergänzung zu den Mindestanforderungen an die Schalldämmung nach DIN 4109 werden in dieser Richtlinie drei zusätzliche Schallschutzstufen (SSt) für Planung und Bewertung des erhöhten Schallschutzes von Gebäuden definiert.

 

Der Kommentar soll dazu beitragen, die zum Teil in der Öffentlichkeit entstandenen Missverständnisse zum fachlichen Inhalt auszuräumen und mithilfe von praxiserprobten Baubeispielen nachzuweisen, dass die Empfehlungen für einen höheren Schallschutz im Wohnungsbau bautechnisch zu realisieren sind.

 

Der durch graue Unterlegung gekennzeichnete Originaltext der Richtlinie ist abschnittsweise im Text enthalten und kommentiert. Mit der Interpretation der einzelnen Passagen der Richtlinie werden Hintergründe zu deren Entstehung geliefert, Hilfen bei der Planung des erhöhten Schallschutzes gegeben und das Allgemeinverständnis sowie Akzeptanz von VDI 4100 gefördert.

 

Ergänzend zum Buch stehen zahlreiche Hörbeispiele als Audiodateien in der Beuth-Mediathek zum Download zur Verfügung.

 

Der Kommentar zur VDI 4100 "Erhöhter Schallschutz im Wohnungsbau" kann über den Beuth Verlag (www.beuth.de) bezogen werden.

Informationsschrift „Die Sauberkeit von Lüftungsanlagen“

(Bild: REHVA)

 

Die Informationsschrift „Die Sauberkeit von Lüftungsanlagen“ behandelt auf Grundlage des REHVA Guidebook No 8 sehr ausführlich und detailliert das Thema Reinigung und Sauberkeit von Lüftungsanlagen. Im Gegensatz zum REHVA-Guidebook steht die neue Informationsschrift nun in deutscher Sprache zur Verfügung. Herausgeber sind die Arbeitsgruppe Instandhaltung und Reinigung von RLT-Anlagen im Fachinstitut Gebäude Klima und der Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung des VDI e.V. (VDI-TGA).

 

In einigen Ländern sind die Sauberkeitskriterien für Lüftungsanlagen in offiziellen Richtlinien klar definiert. Die Mehrzahl dieser Richtlinien beziehen sich allerdings auf den Brandschutz und haben zum Ziel, die Verwendung brennbarer Materialien in Lüftungsleitungen, vor allem in Fortluftkanälen, so gering wie möglich zu halten. Nur in wenigen Ländern wurden die Sauberkeitskriterien aus Gründen der Hygiene aufgestellt. Um eine hohe Qualität der Zuluft gewährleisten zu können, sollten die Sauberkeitskriterien für Oberflächen bei neuen Lüftungsanlagen möglichst hoch angesetzt werden. Der Leitfaden beschreibt Verfahren für die Planung, die Ausführung und die Instandhaltung und gibt Hinweise für die verschiedenen Reinigungsverfahren.

 

Bezogen werden kann die Informationsschrift gegen eine Schutzgebühr von 45,00 EUR beim 

VDI e.V., Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung (VDI-TGA), Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: tga@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-5 77, Telefax: -1 77, www.vdi.de/tga.

oder beim Fachinstitut Gebäude-Klima unter Telefon: +49 7142 788899 0, Telefax: +49 7142 788899 19, E-Mail: info@fgk.de oder online unter www.fgk.de.

Europäische HLK-Fachzeitschrift kostenfrei im Netz - Rehva Journal

(Bild: REHVA)

 

REHVA, der europäische Dachverband der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik-Ingenieure bietet das REHVA-Journal kostenfrei als Web-Version an.

 

Erhältlich ist die Zeitschrift unter der URL www.rehvajournal.com. Die jeweils aktuelle Ausgabe kann im Netz gelesen oder unter der genannten URL kostenfrei elektronisch abonniert werden.

 

Das REHVA-Journal erscheint in englischer Sprache.