Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Bauen und Gebäudetechnik
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik

Querschnittsthemen der VDI-GBG

Nur mit einer vernetzten Zusammenarbeit der Disziplinen beim Bauen wird es gelingen, die Qualität der Gebäude zu steigern und zukünftigen Herausforderungen zu begegnen. 

 

Als gemeinsame Querschnittsthemen der vier Fachbereiche der VDI-GBG werden im Schwerpunkt Fragen zu folgenden Themen behandelt:

Wer in Zukunft Gebäude baut, wird das unter sozioökonomischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen tun, die sich erheblich von den heutigen unterscheiden. So wird der weltweite Klimawandel Planung, Errichtung und Betrieb der Gebäude ganz wesentlich beeinflussen. Er wird völlig neue Anforderungen an Gebäude und Gebäudetechnik, aber auch an die Zusammenarbeit aller beteiligten Fachleute stellen.

 

 

Solitäre Denk- und Arbeitsweisen gehören dann der Vergangenheit an. Wir werden in der gemeinsamen Verantwortung stehen, interdisziplinär an ebenso lebenswerten wie praktikablen Lösungen für eine Weltbevölkerung zu arbeiten, die bis 2025 rund 8 Milliarden Menschen betragen und vermehrt in Mega-Citys ihren Lebens- und Arbeitsraum suchen wird.

 

Weitere Anregungen dazu finden Sie in der Bröschüre "Handlungsfelder - Gebäude 2025", die in 2016 erschienen ist.

Förderung der integralen Planung von Studierenden

 

Eine Wesentliche Rahmenbedingung ist die bessere Zusammenarbeit von Ingenieuren aller Disziplinen am Bau, dies wird durch die getrennte Ausbildung von Architekten, Bauingenieuren sowie den Ingenieuren der Technischen Gebäudeausrüstung und des Facility-Managements noch nicht optimal vorbereitet. Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik bietet jährlich einen Wettbewerb zur integralen Planung an, hier müssen studierende unterschiedlicher Fachbereiche im Team eine Bauaufgabe lösen und lernen dabei das Zusammenspiel der Fachleute schon im Studium kennen.