Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Fahrzeug- und Verkehrstechnik
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik

15.11.2018
Dipl.-Ing. Matthias Becker übernimmt Vorsitz
 

VDI-Fachbeirat Schiffbau und Schiffstechnik mit neuem Führungsteam

Dipl.-Ing. Matthias Becker übernimmt Vorsitz (Bild: Wärtsilä Deutschland GmbH)

Dipl.-Ing. Matthias Becker übernimmt Vorsitz (Bild: Wärtsilä Deutschland GmbH)

Ab 01.01.2019 wird der VDI-Fachbereich Schiffbau und Schiffstechnik von einem neuen Vorsitzenden geleitet. Auch bei den Stellvertretern gibt es Neuerungen.

 

Herr Dipl.-Ing. Matthias Becker ist General Manager Marine Solutions bei der Wärtsilä Deutschland GmbH, wo er seit 2007 arbeitet. Er studierte Schiffbau in Kiel und ergänzte seinen Abschluss als Diplom-Ingenieur mit einem Executive MBA in Shipping and Logistics an der Copenhagen Business School. Matthias Becker folgt im Amt des Vorsitzenden auf Herrn Dipl.-Ing. Peter Dibowski (Siemens). Die Kompetenz von Herrn Dibowski geht dem Fachbeirat jedoch nicht verloren, da er zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Zusätzlich wurde Frau Dr. Janou Hennig (HSVA) im Amt als stellvertretende Vorsitzende bestätigt.


Das neue Führungsteam wird seine Arbeit offiziell am 01.01.2019 beginnen und gemeinsam mit allen Mitgliedern des Fachbeirats die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre weiterführen. Derzeit befindet sich so z.B. ein VDI-Expertenforum zum Thema „Schiffstechnik – Antriebe der Zukunft“ in Planung.


Herr Prof. Dr.-Ing. Bettar Ould el Moctar, noch bis 31.12.2018 stellvertretender Vorsitzender des Fachbeirats Schiffbau und Schiffstechnik, wird die Leitung eines neuen VDI-Richtlinienausschusses zu LNG in der Binnenschifffahrt übernehmen. Hierbei handelt es sich um die erste VDI-Richtlinie, deren Erarbeitung vom Fachbeirat initiiert wurde.


Ihr Ansprechpartner im VDI e.V.:
Dipl.-Ing. Simon Jäckel
VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik
Telefon: +49 211 6214-535
Telefax: +49 211 6214-97535
E-Mail: fvt@vdi.de

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.