Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Materials Engineering > Ehrungen und Preise
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Materials Engineering (VDI-GME)

Ehrungen und Preise

Auf dieser Seite können Sie die aktuellen Preise der VDI-Gesellschaft Materiales Engineering einsehen. Nähere Informationen zu den einzelnen Preisen erhalten Sie auf den nachfolgenden Links.

Richard-Vieweg-Ehrenmedaille des VDI

Von l. n. r.: Dr. Erwin Bürkle, Prof. Dr. Rudolf Stauber, Dr. Jürgen Schäfer, Dr. Achim Eggert
Richard-Vieweg-Ehrenmedaille (Bild: VDI)
Von l. n. r.: Dr. Erwin Bürkle, Prof. Dr. Rudolf Stauber, Dr. Jürgen Schäfer, Dr. Achim Eggert
Richard-Vieweg-Ehrenmedaille

 

Die Richard-Vieweg-Ehrenmedaille des VDI wird seit 1978 von der VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik in Würdigung der hervorragenden und beispielhaften Persönlichkeit des Namensgebers verliehen als Auszeichnung für besonders verdiente ehrenamtliche Mitarbeiter oder Ingenieure, die auf dem Gebiet der Kunststofftechnik besondere Verdienste erworben haben.


Die Auszeichnung wird der Ehrenmedaille des VDI gleich gewertet.


Weitere Informationen und aktuelle News zur Richard-Vieweg-Ehrenmedaille des VDI erhalten Sie hier.


VDI-Nachwuchspreis Kunststofftechnik


Der VDI-Nachwuchspreis Kunststofftechnik wird vom VDI-Fachbereich Kunststofftechnik für die beste kunststofftechnische Abschlussarbeit mit Bezug zur Automobilindustrie vergeben.

 

Die Urkunde und das von der m:con GmbH gestiftete Preisgeld wird auf der jährlichen Automobiltagung "Kunststoffe im Automobilbau" vergeben.

 

Weitere Informationen und aktuelle News zum VDI-Nachwuchspreis Kunststofftechnik erhalten Sie hier.


VDI-Nachwuchspreis Nanotechnik

 

Den Nachwuchspreis Nanotechnik vergibt der Fachbereich Nanotechnik des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) meist jährlich im Rahmen des Nanotechnik-Kongresses Nanofair, um hervorragende wissenschaftliche Leistungen des Nachwuchses im Bereich der Nanotechnik zu würdigen und um den besonderen Stellenwert der Nanotechnik für Wirtschaft und Gesellschaft in der Öffentlichkeit darzustellen.

 

Weitere Informationen und aktuelle News zum VDI-Nachwuchspreis Nanotechnik erhalten Sie hier.


Dr. Reinold Hagen Preis

Dr. Olaf Bruch (links, Dr. Reinold Hagen Stiftung) überreicht den Dr. Reinold Hagen Preis 2011 an die Preisträger Jürgen Moitzheim, Martin Klein und Rene Vanmarcke (von rechts)
(Bild: Dr. Reinold Hagen Stiftung)
Dr. Olaf Bruch (links, Dr. Reinold Hagen Stiftung) überreicht den Dr. Reinold Hagen Preis 2011 an die Preisträger Jürgen Moitzheim, Martin Klein und Rene Vanmarcke (von rechts)

Verliehen auf VDI-Tagung Blasformen 2011

 

Anlässlich der Fachtagung „Blasformtechnik 2011 – Optimierung von Anlagen, Prozessen und Produkten“ des VDI-Fachbereichs Kunststofftechnik wurde in Baden-Baden zum neunten Mal der Dr. Reinold Hagen Preis für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Blasformtechnik verliehen.
 
Mit diesem Preis im Wert von 10.000 € wird die Weiterentwicklung der vom Stifter erfundenen Blasformtechnik gefördert. Eine unabhängige Jury, gebildet aus Mitgliedern des Fachausschusses Blasformen der VDI-Gesellschaft Materials Engineering, bewertet die eingereichten Arbeiten aus Entwicklung, Forschung und Industrie.

 

Der Dr. Reinold Hagen Preis 2011 ging an das Entwicklungsteam Jürgen Moitzheim, Thilo Schmidt, Martin Klein und Rene Vanmarcke der Kautex Maschinenbau GmbH für die Entwicklung „Alternative Fertigungsmethode für LEV3- und PZEV-fähige Kunststoff-Kraftstoffbehälter, kurz C3LS®“.

 

Dieses Verfahren ermöglicht für eine hoch automatisierte Tankherstellung bei der Tankanbaukomponenten in den Innenraum der Tankblase direkt im Fertigungsprozess integriert werden. Das Verfahren ist geeignet, konventionelle und auch vorhandene Blasformenanlagen nachzurüsten.