Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik

 

 

07.03.2018
Neuer Richtlinienentwurf zur Strukturanalyse
 

Richtlinie VDI/VDE 2635 Blatt 2 vollständig überarbeitet

Aufbringung von Dehnungsmesstreifen auf die Schaufeln einer Flugzeugturbine (Bild: Thomas Ernsting)

Aufbringung von Dehnungsmesstreifen auf die Schaufeln einer Flugzeugturbine (Bild: Thomas Ernsting)

Die Richtlinie „Experimentelle Strukturanalyse – Empfehlungen zur Durchführung von Dehnungsmessungen bei hohen Temperaturen“ wurde gegenüber ihrer letzten Ausgabe von 2004 grundlegend überarbeitet. Technische Neuentwicklungen sind nun genauso berücksichtigt, wie die neuen Erkenntnisse bei der Anwendung. Einsprüche sind jetzt möglich.

 

Die Richtlinie dient als Orientierung bei der Auswahl und Anwendung von Hochtemperatur-Dehnungsaufnehmern und schließt sich bezüglich des Temperaturbereichs direkt an die Richtlinie VDI/VDE 2635 Blatt 1 an. Es ist eine Vielzahl von Aufnehmern auf dem Markt verfügbar, die sich hinsichtlich Bauform, physikalischem Messprinzip und notwendiger Präparation auf dem Messobjekt unterscheiden. Für diese drei Einteilungsmöglichkeiten werden das Funktionsprinzip, Empfehlungen zur Installation, wichtige Besonderheiten und typische Anwendungen angegeben.

 

Erarbeitet wurde der Richtlinienentwurf vom VDI/VDE-GMA Fachausschuss „Elektrische Messverfahren, DMS-Messtechnik“, der sich neben dem Thema Hochtemperatur-Dehnungsmessstreifen unter anderem auch allgemein mit der Erfassung von mechanischen Größen auf dem Gebieten der experimentellen Strukturanalyse und der Werkstoffprüfung befasst.

 

Herausgeber der Richtlinie VDI/VDE 2635 Blatt 2 „Experimentelle Strukturanalyse – Empfehlungen zur Durchführung von Dehnungsmessungen bei hohen Temperaturen“ ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Die Richtlinie ist im März 2018 als Entwurf erschienen. Sie kann ab sofort zum Preis von EUR 79,40 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de möglich. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (gma@vdi.de). Die Einspruchsfrist endet am 31.08.2018. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Sascha Dessel, M.Sc.
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
Telefon: +49 211 6214-678
Telefax: +49 211 6214-97678
E-Mail: dessel@vdi.de