Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik

 

 

10.10.2018
Neue Richtlinie erschienen
 

VDI/VDE 2617 Blatt 8 "Genauigkeit von Koordinatenmessgeräten – Kenngrößen und deren Prüfung"

VDI/VDE 2617 Blatt 8 "Genauigkeit von Koordinatenmessgeräten – Kenngrößen und deren Prüfung" (Bild: VDI e.V.)

VDI/VDE 2617 Blatt 8 "Genauigkeit von Koordinatenmessgeräten – Kenngrößen und deren Prüfung" (Bild: VDI e.V.)

Die Richtlinie beschreibt eine grundlegende Vorgehensweise zur Ermittlung der Prüfprozesseignung für Messungen, die mit Koordinatenmessgeräten (taktil oder optisch) durchgeführt werden. Es werden insbesondere die normativen Vorgaben zur Messunsicherheit berücksichtigt.

 

Die für ein Produkt zur Verfügung stehende Fertigungstoleranz wird im hohen Maß durch die Messunsicherheit des Prüfprozesses beeinflusst. Je größer die Messunsicherheit ist, desto kleiner wird die nutzbare Fertigungstoleranz. Die Prüfprozesseignung ist für Koordinatenmessungen ein Kennwert, der über die Eignung eines Koordinatenmessgeräts eine aufgabenspezifische Aussage macht. Sie ist demnach eine Funktion der Merkmalstoleranz und der Messunsicherheit.


Die neue VDI/VDE 2617 Blatt 8 beschreibt die Vorgehensweise zur Bewertung eines Prüfprozesses mit Koordinatenmessgeräten anhand der Prüfprozesseignung. Die Richtlinie eignet sich für Messprozesse, die zeitlich stabil ablaufen, und für Werkstücke, die aus Produktionsprozessen mit stabilen und kontrollierten Randbedingungen entstammen. Die Prüfprozesseignung dient zur gegenseitigen Abstimmung des Mess- und Fertigungsprozesses.

 

Herausgeber der Richtlinie VDI/VDE 2617 Blatt 8 "Genauigkeit von Koordinatenmessgeräten – Kenngrößen und deren Prüfung – Prüfprozesseignung von Messungen mit Koordinatenmessgeräten" ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Die Richtlinie ist im Oktober 2018 als Weißdruck erschienen und ersetzt die Ausgabe von Juli 2006 sowie den Entwurf von März 2017. Sie kann ab sofort zum Preis von EUR 123,30 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de möglich. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Sascha Dessel, M.Sc.
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
Telefon: +49 211 6214-678
Telefax: +49 211 6214 97678
E-Mail: dessel@vdi.de