Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik

 

 

19.06.2018
Nachruf
 

Wir trauern um Prof. Dr. rer. nat. Martin Polke

Prof. Dr. rer. nat. Martin Polke (Bild: Prof. Dr. Reinhard Polke )

Prof. Dr. rer. nat. Martin Polke (Bild: Prof. Dr. Reinhard Polke )

Martin Polke, ehemaliger Vorsitzende der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik ist am 07.06.2018 im Alter von 87 Jahren verstorben.

 

Martin Polke hat das Fachgebiet der Prozessleittechnik entscheidend geprägt: Zunächst während seiner industriellen Tätigkeit von 1964 bis 1990 als Direktor bei der Bayer AG und anschließend bis 1995 in Forschung und Lehre als Leiter des Lehrstuhls Prozessleittechnik an der RWTH Aachen.

 

Er widmete sich der ehrenamtlichen Mitarbeit innerhalb der VDI-Hauptgruppe „Der Ingenieur in Beruf und Gesellschaft“. 1975 wurde er vom Berufspolitischen Beirat des VDI zum Leiter des Bereichs Ingenieuraus- und -weiterbildung gewählt. In seiner Amtszeit wurden die 1978 veröffentlichten „Empfehlungen des VDI zu Anpassung der Landeshochschulgesetze an das Hochschulrahmengesetz“ vorbereitet und ein Projekt zur Ermittlung des Weiterbildungsbedarfs von Ingenieuren durchgeführt.

 

In der Zeit von 1991 bis 1996 war Martin Polke Vorsitzender der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Er sah die systematische Gliederung des Wissens- und Technikgebietes der Mess- und Automatisierungstechnik, die Integration der Leittechnik in die Automatisierungstechnik und die Verbindung dieser Wissensgebiete mit der Informationstechnik als besondere Herausforderungen an. Deshalb hat er die neue Struktur der GMA auf Basis der sogenannten „Kernfelder der Mess- und Automatisierungstechnik“ initialisiert und die GMA nach vielen Seiten hin geöffnet, zum „Gesprächskreis Informatik“ ebenso wie zur Normung in der Deutschen Elektrotechnischen Kommission (DKE). Während seiner Zeit als Vorsitzender der GMA hat er mit Nachdruck die Öffnung der GMA für die Neuen Bundesländer betrieben und dazu beigetragen, dass die Vertreter des Fachgebietes der Mess- und Automatisierungstechnik in Deutschland heute ihre fachliche Heimat in der GMA haben. Diese Wiedervereinigung auf dem Gebiet der Wissenschaftsorganisationen (GMA, WGMA) war nicht einfach, da die Unterschiede vor allem in den Satzungen der Dachverbände (VDI, VDE und Kammer der Technik) und in der Organisationsstruktur sowie im Umfang des in den beiden Organisationen beschäftigten Personals sehr groß waren. Dass sie gelang, ist ein Verdienst der Herren Martin Polke und Rudolf Lauber auf Seiten der GMA sowie Heinz Töpfer und Werner Richter auf Seiten der WGMA.

 

In der Funktion des GMA-Vorsitzenden war er zusätzlich Mitglied des VDE-Vorstandes sowie Mitglied der Vorstandsversammlung des VDI. Im VDI war Martin Polke in weiteren Rollen tätig, z.B. im VDI-Ehrungsausschuss. Darüber hinaus engagierte er sich in der elektrotechnischen Normung bei der DKE sowie in der NAMUR, der Interessensgemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie.

 

Für seine Verdienste um die Ingenieuraus- und -weiterbildung erhielt Martin Polke im Jahr 1979 die VDI-Ehrenmedaille. Für sein Wirken in der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) wurde ihm 1998 die Otto-Winkler-Ehrenmedaille, die höchste Ehrung der GMA, verliehen. Martin Polke war die erste Persönlichkeit, die mit der Otto-Winkler-Ehrenmedaille ausgezeichnet wurde.

 

Im Jahr 1996 wurde Prof. Polke mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

 

Martin Polke war ein Physiker mit profunden erkenntnis¬theoretischen Wurzeln. Er hatte die besondere Fähigkeit, sein Fachgebiet übergreifend zu verstehen und – neben der Beherrschung der not¬wen¬digen Fachdetails – dessen Beitrag für die Lösung von Aufgaben zu erkennen, die mit Aussicht auf Erfolg nur interdisziplinär angegangen werden können. Mit Martin Polke verliert die Community der Mess- und Automatisierungstechnik einen engagierten, profilierten Experten, der unser Fachgebiet über Jahrzehnte mitgeprägt hat und dem die GMA viel zu verdanken hat. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

 

Dirk Abel, Kurt Bettenhausen, Georg Bretthauer, Dieter Westerkamp