Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik > Fachbereiche
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

Fachbereich 7: Anwendungsfelder der Automation

Fachauschuss 7.21 - Industrie 4.0

Die Optimierung der zukünftigen Industrieproduktion erfordert eine enge Integration der technischen Prozesse in die Geschäftsprozesse. Das Zukunftsprojekt „Industrie 4.0“ adressiert diese Thematik und sieht im Zusammenwachsen der virtuellen Welt und der realen Welt ein Schlüsselthema dieser Entwicklung. Der Automatisierungstechnik kommt als Bindeglied zwischen der realen Welt und der virtuellen Welt eine zentrale Rolle zu. Aktuelle Themenstellungen der automatisierungstechnischen Forschung sind: der Ausbau von Sensor- und Kommunikationsnetzen, die Vernetzung von Anlagen, die Serviceorientierung, die Verfügbarkeit, die Transparenz und Sicherheit von Daten, die übersichtliche Visualisierung von Anlagenzuständen sowie die einfache und intuitive Bedienung von Anlagen. Weitere Punkte wie Adaptivität, Dezentralität, Modularität, Autonomie und durchgängige Identifikation und Merkmalverwaltung.

 

Das Gelingen des Projekts „Industrie 4.0“ und damit der gemeinsamen Bemühungen der deutschen Industrie und Hochschulen erfordert ein einheitliches Verständnis der grundlegenden Begrifflichkeiten, Referenzmodelle und Architekturkonzepte, an denen sich die Entwicklung ausrichten kann. Hierfür ist eine Standardisierung unbedingt erforderlich.

Zielsetzung

 

Viele Standards zu den verwandten Themen „Industrielle Kommunikation, Engineering, Modellierung, IT-Sicherheit, Geräteintegration sowie zur Digitalen Fabrik sind bereits existent. Doch für den Erfolg des Projekts „Industrie 4.0“ ergibt sich ein zusätzlicher Standardisierungsbedarf.

 

Der GMA-Fachausschuss „Industrie 4.0“ fokussiert sich derzeit auf folgende Punkte

  • Begriffe, Terminologiestandards, Handhabung von Ontologien
  • Referenzarchitekturen für Industrie 4.0

 

Im Vordergrund steht die konsensbasierte Regelsetzung. Daher sollen VDI/VDE-Richtlinien zu den o.g. Punkten erarbeitet werden. Der Fachausschuss ist operativ ausgerichtet und wird in Abstimmung mit GMA-Fachausschüssen und anderen Verbänden VDI/VDE-Richtlinien und Normungsvorschläge zu o.g. Themen erarbeiten. Die Arbeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Komitees des Fachbereichs 9 der DKE.

Die bisher von der Unterarbeitsgruppe „Begriffe“ des GMA Fachausschusses diskutierten Begriffe sowie die bisher abgestimmten und veröffentlichten Begriffe werden beim Fraunhofer IOSB gehostet. Sie finden diese unter http://iosb.fraunhofer.de/?begriffei40 und/oder http://i40.iosb.fraunhofer.de


Weiterhin werden die verabschiedeten I4.0-Begriffe von Zeit zu Zeit in einem VDI/VDE-GMA Statusbericht veröffentlicht. Den letzten Statusreport von 2017 finden Sie hier:

VDI-Statusbericht Industrie 4.0 - Begriffe/Terms

 

Im Herbst 2018 wird voraussichtlich ein neuer Statusreport zum Thema Begriffe veröffentlicht. Die verabschiedeten I4.0-Begriffe werden zudem von der Plattform I4.0 übernommen und auf deren Internetseite veröffentlicht.


Die Statusberichte, die vom Fachausschuss veröffentlicht wurden finden Sie unter Publikationen auf der Seite www.vdi.de/industrie40 oder www.vdi.de/digitalisierung:

 

Industrie 4.0 - Gegenstände, Entitäten, Komponenten
Industrie 4.0 Wertschöpfungsketten
Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI4.0)
Reference Architecture Model Industrie 4.0 (RAMI4.0) (English Version)
Industrie 4.0 – Technische Assets - Grundlegende Begriffe, Konzepte, Lebenszyklen und Verwaltung
Industrie 4.0 – Technical Assets - Basic terminology concepts, life cycles and administration models (English Version)
Industrie 4.0 Components - Modeling Examples
Industrie 4.0 - Begriffe/Terms


Publikationen, die bei der Plattform veröffentlicht wurden, sind am VDI/VDE-GMA Logo erkennbar.

Leitung des Fachausschusses

 

Vorsitzender:

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Epple, Aachen