Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik > Fachbereiche
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik

Fachbereich 3 "Fertigungsmesstechnik"

Fachausschuss 3.31 Koordinatenmessgeräte

Der Fachausschuss wurde 1977 als Arbeitskreis "Richtlinie für die Abnahme von Mehrkoordinaten-Messgeräten" des Fachausschusses "Fertigungsmesstechnik" gegründet. Er ist seit April 1979 ein eigenständiger Fachausschuss und seit Sept. 1996 ein Gemeinschaftsausschuss mit DIN NA 152-03-02-12 UA.

Fachliche Schwerpunkte

Behandlung aktueller Fragen auf dem Gebiet der Koordinatenmesstechnik insbesondere zur Entwicklung von Verfahren zur

  • Annahme- und Bestätigungsprüfung
  • Zwischenprüfung (Überwachung)
  • Kalibrierung

von Koordinatenmessgeräten (KMG) zur Ermittlung von

  • Kenngrößen
  • Messunsicherheit und
  • Prüfprozesseignung

Ziele der Arbeiten

  • Erarbeiten von Richtlinien zur Koordinatenmesstechnik für die industrielle Praxis
  • Begleitung der internationalen Normung zur Koordinatenmesstechnik im ISO TC 213
  • Erfahrungsaustausch der Mitglieder
  • Vorstellung der Arbeitsergebnisse auf Aussprachetagen und Fachtagungen

Anwendungsbereich

Mehrkoordinatenmessgeräte

  • mit punktförmiger, linien- oder flächenhafter Antastung
  • mit berührender und berührungsloser Antastung
  • zur Maß- und Formprüfung
  • für Messobjekte mit Abmessungen und Strukturen vom Mikro- bis in den Makrobereich.

Ergebnisse und Stand der Arbeiten

Wesentliches Ergebnis der Arbeiten ist die Richtlinie
VDI/VDE 2617 "Genauigkeit von Koordinatenmessgeräten,
Kenngrößen und deren Prüfung - Accuracy of coordinate measuring machines; characteristics and their checking".

Die Richtlinien sind zu beziehen über den Beuth Verlag, 10772 Berlin
Tel.: +49 (0) 30/2601-2260, Fax: +49 (0) 30/2601-1260

 


 

Leitung des Fachausschusses

Vorsitzender:
Dr. Ulrich Neuschaefer-Rube, Braunschweig

 

Stellvertretender Vorsitzender:
Dipl.-Ing. André Martin, Wetzlar